Die Fairtrade-Produzenten

Hinter jedem Produkt stehen Menschen

Auf der Weltkarte sehen Sie eine Auswahl der Fairtrade-Produzenten, deren Produkte und Rohstoffe in der Schweiz verkauft werden*. Mit den Filtern können Sie bequem nach Produkten und/oder Ländern suchen.

*Auswahl der Fairtrade-zertifizierten Produzentenorganisationen
Die Reis-Kooperative Khaddar in Indien
Ort/Land
249401 Haridwar, Indien

FLO-ID
3197

Fläche
1860.00

Produktion
6000.00 t

Gründung
2000

Zertifizierung
2000

Mitarbeiter
572

Im Norden von Indien, in der Region Luxar, an den Ufern des Ganges und am Fuße des Himalaja befindet sich der Standort für das Basmati Reis Projekt „Khaddar“. Das seit 2001 bestehende Projekt unterliegt den Fairtrade-Standards. Dank dem Fairen Handel konnten die Bauern und Bäuerinnen ihre Lebens- und Arbeitsverhältnisse konkret verbessern. Rund ein Drittel der Landwirte arbeiten zusätzlich in biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise.

Die Bananen-Kooperative Cepibo in Peru
Ort/Land
Sullana, Peru

FLO-ID
5138

Fläche
955.81

Produktion
118537.00 t

Gründung
2002

Zertifizierung
2006

Organisationsform
2

Mitarbeiter
692

Central Piurana de Asociaciones de Pequeños Productores de Banano – kurz Cepibo – ist eine Produzentenkooperative für biologischen Bananenanbau. Die klimatischen Bedingungen im Norden Perus schaffen ein ideales Umfeld für den Anbau von Bananen, die besonders in warmen Regionen gedeihen. So haben sich im Jahr 2003 Kleinbauern aus der Region zusammengeschlossen und gründeten Cepibo, die seit 2007 Fairtrade-zertifiziert ist.

Teaserbild
Die Kaffee-Kooperative "La Florida" in Peru
Ort/Land
La Merced, Peru

FLO-ID
796

Fläche
6464.00

Produktion
7152.00 t

Gründung
1964

Zertifizierung
1992

Organisationsform
2

Mitarbeiter
970

In der abgeschiedenen Region Chanchamayo wächst ein hervorragender Kaffee, dennoch führten die Menschen in der abgeschiedenen Region Perus ein sehr bescheidenes Leben. Denn die Kaffeebauern hielten nur den Anbau in ihren Händen, die Weiterverarbeitung und Verkauf des "Schwarzen Goldes“ übernahmen die Zwischenhändler. Dieses Ungleichgewicht wollten 50 Männer und Frauen ändern und gründeten in den 70er Jahren die Kaffeekooperative „La Florida“.

Kaffeeproduzent der Kaffeekooperative La Florida.
Die Früchte-Farm Magrabi in Ägypten
Ort/Land
Kairo, Ägypten

FLO-ID
3656

Gründung
1988

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
4000

Die Magrabi-Farm liegt zwischen Kairo und Alexandria in Noubaria in Ägypten und umfasst etwa 3700 Hektar Land, das auf sechs Farmen verteilt ist. 4000 festangestellte Arbeiterinnen und Arbeiter sowie rund 3000 Saisonkräfte bauen hier unter Fairtrade-Bedingungen Orangen, Limetten, Trauben, Zitronen und Mandarinen an.

Produzentin der Kooperative Magrabi in Ägypten
Die Blumenfarm Inversiones Ponte Tresa in Ecuador
Ort/Land
Cayambe, Ecuador

FLO-ID
4509

Fläche
85.00

Gründung
1990

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
147

Die Kooperative Inversiones Ponte Tresa befindet sich im Kanton Cayambe, nahe der ecuadorianischen Hauptstadt Quito. Seit den 1990er Jahren hat das Gebiet um Quito ein deutliches Bevölkerungswachstum erfahren, die Haciendas im Kanton sind zu einem der weltweit größten Anbaugebiete von Rosen geworden.

Blumenfarmerin Ecuador Ponte Tresa
Die Orangen-Kooperative COACIPAR in Brasilien
Ort/Land
Paranavai, Brasilien

FLO-ID
28141

Fläche
483.00

Produktion
560.00 t

Gründung
1994

Zertifizierung
2001

Organisationsform
2

Mitarbeiter
410

COACIPAR - Associacao dos Citriculores do Parana - liegt im Süden Brasiliens und bietet aufgrund der klimatischen Bedingungen mit vielen Sonnentagen die besten Voraussetzungen für den Orangenanbau. Die Organisation stellt einen Betrieb mittlerer Größe dar und realisierte mithilfe der FAIRTRADE Prämie bereits zahlreiche soziale Projekte.

Orangenpflücker auf der Kooperative Acipar in Brasilien
Die Frucht- und Tee-Plantage Bergendal in Südafrika
Ort/Land
7340 Citrusdal, Südafrika

FLO-ID
2783

Fläche
240.00

Produktion
132.00 t

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
286

Die Farm Bergendal Boerdery liegt inmitten von üppigen Zitrusbäumen in Citrusdal in der Provinz Westkap in Südafrika. Die im Jahr 2003 Fairtrade-zertifizierte Plantage produziert, wie für diese Gegend üblich, Früchte, aber auch Wein und Tee. Am Fuße der Zedernberge gelegen, ist die Gegend eine der fruchtbarsten der Welt und auch die einzige Region, in der Rooibos-Tee angebaut wird.

Chetna Organic Farmers Association (COFA)
Ort/Land
Maharastra, Indien

FLO-ID
4018

Fläche
12344.00

Produktion
2096.00 t

Gründung
2003

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
6709

Mitten in Indien - in Yavatmal - haben sich Baumwoll-Bauern und Bäuerinnen der Kooperative Chetna angeschlossen um gemeinsam ihre Baumwolle zu Fairtrade-Bedingungen zu verkaufen. Die Region in der die Baumwollproduzenten leben ist traditionell mit dem Anbau von Baumwolle verwurzelt.20 Prozent der gesamten Baumwoll-Produktion Indiens stammt aus Teilen Vidarbha in Maharashtra, dort wo sich auch der kleine Ort Yavatmal befindet.

Teaserbild
Die Blumenfarm Kiliflora in Tansania
Ort/Land
Arusha, Tansania

FLO-ID
3894

Fläche
38.00

Gründung
1991

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1197

Die Blumenfarm Kiliflora, etwa 40 Kilometer entfernt von dem Städtchen Arusha im Norden Tansanias, beschäftigt auf rund 30 Hektar Land mehr als 1000 Arbeiterinnen und Arbeiter aus der Region. Und Arbeit gibt es genug auf der Rosenfarm: Über 240 verschiedene Rosensorten werden hier gezüchtet, gepflegt, gepflückt und für den Export nach Europa verpackt – bis zu 500.000 Stiele am Tag.

Teaserbild
Die Blumenfarm Panda Flowers in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
3719

Fläche
50.00

Gründung
2000

Zertifizierung
2000

Organisationsform
1

Mitarbeiter
2000

Auf der Panda Flowers Blumenfarm um den Lake Naivasha arbeiten etwa 800 Menschen. Davon sind mehr als 500 Frauen. Die Rosen sind sehr empfindlich. Vermehrung, Pflanzung, Pflege, Düngen, Pflücken und Verpacken: all dies erfordert ein Heer von umsichtigen Händen. Die Männer übernehmen auf der Farm u.a. die Bewässerung und den Pflanzenschutz.

Teaserbild
Die Bananen-Kooperative ASOGUABO in Ecuador
Ort/Land
Machala, Ecuador

FLO-ID
1538

Fläche
885.00

Gründung
1996

Zertifizierung
1997

Organisationsform
2

Mitarbeiter
165

Inmitten der traditionellen Bananenanbauregion entlang der ecuadorianischen Küste wohnen die Produzentinnen und Produzenten der Kooperative "Asoguabo". Die Kleinbauernkooperative wurde 1997 von 14 Kleinbauernfamilien gegründet, um eine Alternative zu den Zwischenhändlern, welche die Bananen unter den Produktionskosten aufkauften, zu schaffen. Noch im gleichen Jahr wurde die Kooperative FAIRTRADE-zertifiziert. Die Zertifizierung hat es den Bauernfamilien ermöglicht, weiterhin auf dem sehr umkämpften Bananenmarkt zu überleben.

Teaserbild
Die Blumenfarm Compania Agropromotera Agrocoex in Ecuador
Ort/Land
Quito, Ecuador

FLO-ID
4407

Fläche
30.00

Gründung
1987

Zertifizierung
2001

Organisationsform
1

Mitarbeiter
253

Die Rosenfarm Compania Agropromotera Agrocoex liegt in der Region um Cotopaxi im Andenhochland von Ecuador. Cotopaxi ist ein Nationalpark der etwa 80 Kilometer südlich der Hauptstadt Quito liegt. Die Farm Compania Agropromotera Agrocoex, auch kurz Agrocoex genannt, wurde 1992 gegründet und ist seit 2002 Fairtrade-zertifiziert.

Logo Agrocoex
Die Blumenfarm Rosas del Monte in Ecuador
Ort/Land
Imbabura, Ecuador

FLO-ID
4508

Fläche
105.00

Produktion
1500.00 t

Gründung
1984

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
143

Die Rosenfarm Rosas del Monte Rosemonte liegt am Fuße des Imbabura Vulkans im Andenhochland von Ecuador. Die Rosenfarm wurde 1985 gegründet und ist seit 2003 Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Farm erstrecken sich über 105 Hektar und liegen auf rund 3000 Metern Höhe.

Rosas del Monte.
Die Blumenfarm Penta Flowers in Kenia
Ort/Land
Juja, Kenia

FLO-ID
3768

Fläche
57.00

Gründung
1992

Zertifizierung
2000

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1500

Zwischen Nairobi und dem Ol Donyo Nationalpark angesiedelt, produziert Penta Flowers auf 57 Hektar Rosen aller Art. Die Blumen gedeihen in modernen Gewächshäusern. Rund 1.500 Arbeiterinnen und Arbeiter tragen dafür Sorge, dass aus den kleinen Setzlingen große, bunte Stielrosen gedeihen. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Blumen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Teaserbild
Die Blumenfarm Planterra in Ecuador
Ort/Land
Otavalo, Ecuador

FLO-ID
4413

Fläche
7.50

Gründung
1993

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
125

Die Blumenfarm Agroganadera in Ecuador
Ort/Land
Latacunga, Ecuador

FLO-ID
4408

Fläche
20.00

Produktion
9217.00 stk

Gründung
1997

Zertifizierung
2005

Organisationsform
1

Mitarbeiter
140

Die seit 2006 Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Agrogana liegt in der ecuadorianischen Provinz Cotopaxi. Sie ist nach dem aktiven Vulkan benannt und liegt in der zentralen Andenregion. Rund 140 Beschäftigte produzieren unter fairen Bedingungen hauptsächlich Rosen. Durch Fairtrade haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

Die Blumenfarm Hoja Verde in Ecuador
Ort/Land
Cayambe, Ecuador

FLO-ID
4410

Fläche
18.00

Produktion
8986.00 sti

Gründung
1996

Zertifizierung
2001

Organisationsform
1

Mitarbeiter
233

Die Fairtrade Blumenfarm Hoja Verde liegt auf knapp 3000 Metern Höhe in Cayambe, einer Provinzstadt in Ecuador. Die Hochebenen Ecuadors bieten aufgrund des Klimas ideale Produktionsbedingungen für Rosen - seit den 1990er Jahren wurde die Region zu einem der weltweit größten Anbaugebiete der eleganten Blume. Kanton und Stadt haben seither ein deutliches Bevölkerungswachstum erfahren. Auf Hoja Verde kümmern sich über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Aufzucht, Ernte und Verpackung der insgesamt über 75 Rosenarten.

Teaserbild - Hoja Verde
Die Blumenfarm Jardines Piaveri in Ecuador
Ort/Land
Latacunga, Ecuador

FLO-ID
4409

Fläche
10.00

Produktion
7000.00 sti

Gründung
1995

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
153

Die Rosenfarm Jardines Piaveri liegt in der Region Latacunga im Andenhochland von Ecuador. Die Rosenfarm wurde 1996 gegründet und ist seit 2003 Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Farm erstrecken sich über 10 Hektar und liegen auf rund 2800 Metern Höhe.

Jardines Piaveri.
Die Blumenfarm Joygardens in Ecuador
Ort/Land
Cayambe, Ecuador

FLO-ID
4180

Fläche
10.50

Produktion
4635.86 sti

Zertifizierung
2005

Organisationsform
1

Mitarbeiter
145

Die Rosenfarm Joygardens liegt in der Pichincha Region am Fuße des Vulkans Cayambe im Andenhochland von Ecuador. Joygardens wurde 1996 gegründet und ist seit 2006 Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Farm erstrecken sich über 10 Hektar auf denen rund 145 Arbeiterinnen und Arbeiter tätig sind.

Joygardens.
Die Blumenfarm Zena Roses - Thika in Kenia
Ort/Land
Thika, Kenia

FLO-ID
3679

Fläche
12.30

Gründung
1995

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
400

Die Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Thika gehört zum Zusammenschluss Zena Roses aus Kenia. Zena Roses ist ein Zusammenschluss verschiedener Blumenfarmen. Dem zugehörig sind die Fairtrade-zertifizierten Blumenfarmen: Asai, Sosiani, Thika und Zena Roses selbst.Durch die Fairtrade-Zertifizierung können die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Farmen verbessert werden. Die Fairtrade-Prämie wird für ihre Projekte eingesetzt.

Teasebild
Die Blumenfarm Nevado in Ecuador
Ort/Land
Latacunga, Ecuador

FLO-ID
4412

Fläche
35.00

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
520

Die Rosenfarm Nevado liegt in der Stadt Latacunga im Andenhochland von Ecuador. Latacunga ist die Landeshauptstadt der Provinz Cotopaxi und hat rund 60.000 Einwohner. Die Plantage der Rosenfarm ist etwa 35 Hektar groß. Die Farm wurde 1965 gegründet und ist seit 2003 Fairtrade-zertifiziert.

Logo Nevado Roses
Die Blumenfarm Oserian in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
2763

Fläche
230.00

Gründung
1981

Zertifizierung
2003

Organisationsform
1

Mitarbeiter
6004

Die Blumenfarm "Oserian" liegt an den Ufern des Naivasha-Sees, einem der höchstgelegenen Seen Ostafrikas. Der Name "Oserian" bedeutet "Ort des Friedens" in der Sprache der Massai. Insgesamt sind über 6000 Menschen auf der Blumenfarm beschäftigt. Rund 90 % davon haben eine permanente Anstellung, etwa 10 % arbeiten saisonal auf der Blumenfarm.

Absatzbild
Die Blumenfarm Golden Rose Agrofarms in Äthiopien
Ort/Land
Tefki, Äthiopien

FLO-ID
18074

Fläche
22.00

Gründung
1999

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
590

Die Bananen-Kooperative Coopetrabasur in Costa Rica
Ort/Land
Puntaremas, Costa Rica

FLO-ID
1534

Fläche
134.00

Produktion
3914.00 t

Gründung
1979

Zertifizierung
1996

Organisationsform
2

Mitarbeiter
48

Die Bananen-Plantage Sociedad Agrícola Prieto in Ecuador
Ort/Land
Machala, Ecuador

FLO-ID
1539

Fläche
223.00

Gründung
1995

Zertifizierung
2001

Organisationsform
1

Mitarbeiter
272

Die Blumenfarm Liki River in Kenia
Ort/Land
Nanyuki, Kenia

FLO-ID
2959

Fläche
22.50

Gründung
1995

Zertifizierung
2003

Organisationsform
1

Mitarbeiter
578

Die Liki River Farm liegt am Fuße des Mount Kenia, dem zweithöchsten Bergmassiv Ostafrikas, im Norden des Landes. 1996 als Gemüsefarm gestartet, produzieren die rund 580 Arbeiterinnen und Arbeiter heute ausschließlich Blumen. Rosen bilden dabei das Kerngeschäft. Seit 2004 ist die Liki River Farm mit ihren 43 Gewächshäusern Fairtrade-zertifiziert.

Teaserbild
Die Bananen-Kooperative Valle de Chira in Peru
Ort/Land
Sullana, Peru

FLO-ID
2281

Fläche
272.00

Produktion
12173.00 t

Gründung
2001

Zertifizierung
2001

Organisationsform
2

Mitarbeiter
380

Die Bananen-Kooperative Valle de Chira liegt im Ort Sullana in Peru. 2002 wurde Valle de Chira gegründet und ist von Anfang an Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Kooperative erstrecken sich auf über 270 Hektar. Für den fairen Bananenhandel gelten Mindestpreise, die in den Fairtrade-Standards vorgeschrieben werden. Zusätzlich erhalten die Produzenten eine Fairtrade-Prämie für Investitionen in die Infrastruktur, in Bildung, Gesundheit und ökologische Verbesserungen. So wird es den Bauernfamilien ermöglicht in eine bessere Zukunft zu investieren.

Bananenbäume von Valle de Chira.
Die Bananen-Kooperative APPBOSA in Peru
Ort/Land
Sullana, Peru

FLO-ID
2461

Fläche
325.00

Gründung
2002

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
270

Die Bananen-Kooperative „APPBOSA“ wurde 2003 in Sullana, Peru gegründet. Direkt bei der Gründung wurde APPBOSA Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Kooperative erstrecken sich auf über 325 Hektar. Rund 270 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern sind bei APPBOSA beschäftigt. Dank Fairtrade erhalten die Bananen-Kooperativen eine Fairtrade-Prämie für Investitionen in die Infrastruktur, in Bildung, Gesundheit und ökologische Verbesserungen. So wird es den Bauernfamilien ermöglicht in eine bessere Zukunft zu investieren.

Die Kooperative APPBOSA.
Die Blumenfarmen Finlays Horticulture in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
5567

Fläche
176.00

Gründung
1981

Zertifizierung
2006

Organisationsform
1

Mitarbeiter
6000

Finlays Horticulture besteht aus verschiedenen Blumenfarmen, die sich zusammen über rund 2600 Hektar erstrecken. Das Depot des Unternehmens befindet sich direkt am Flughafen der Hauptstadt Nairobi, von wo aus die Blumen erntefrisch nach Europa transportiert werden. Alle Blumen werden bei Finlays Horticulture unter Fairtrade-Bedingungen angebaut.

Teaserbild
Die Bananen-Kooperative APOQ in Peru
Ort/Land
Querecotillo, Peru

FLO-ID
2741

Fläche
339.00

Produktion
2200.00 t

Gründung
2001

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
528

Die Bananen-Kooperative APOQ (Asociación de Pequeños Productores Orgánicos de Querecotillo) in Peru wurde 2002 von 89 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern gegründet. Seit 2004 spürt der Betrieb Dank Fairtrade-Zertifizierung die positiven Auswirkungen des Fairen Handels. Durch stabile Rahmenbedingungen können die Produzenten immer mehr Verarbeitungsschritte selbst übernehmen.

Die Zucker-Kooperative Kasinthula in Malawi
Ort/Land
Lilongwe, Malawi

FLO-ID
2191

Fläche
1154.00

Produktion
7723.00 t

Gründung
1995

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
482

Malawi´s Einwohner gehören zu den ärmsten Menschen im Süden Afrikas. Die Kasinthula Zuckerrohr-Kooperative wurde von der Regierung 1996 ins Leben gerufen, um die Notlage der Armen und weitestgehend analphabetischen Bauern und Bäuerinnen zu lindern. Heute wird die Kooperative von den Kleinbäuerinnen und -bauern selbst gemanagt.

Zuckerbauern in Malawi
Die Ananas-Plantage Bomarts in Ghana
Ort/Land
Doboro, Ghana

FLO-ID
2324

Gründung
1984

Zertifizierung
2001

Organisationsform
1

Mitarbeiter
631

Die Ananas-Plantage Milani in Ghana
Ort/Land
Aboansa, Ghana

FLO-ID
4090

Produktion
6778.00 t

Gründung
1997

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
242

Die Blumenfarm Shalimar Flowers in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
3598

Fläche
170.00

Gründung
1997

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
600

Nördlich des Naivasha Sees gelegen, produziert Shalimar Flowers das ganze Jahr über Rosen und andere saisonale Blumen für den europäischen Markt. Das Gelände der 1998 gegründeten Blumenfarm umfasst 170 Hektar, auf denen sich die Arbeiterinnen und Arbeiter um die Rosen – von ihrer Aufzucht bis zur versandfertigen Verpackung - kümmern. Daneben baut Shalimar Flowers auch diverse Gemüsesorten an. Diese werden aber noch nicht über den Fairen Handel vertrieben.

Teaserbild
Die Reis-Kooperative Organic Jasmine Rice Producer Group in Thailand
Ort/Land
34130 Ubon Ratchathani, Thailand

FLO-ID
2439

Produktion
1400.00 t

Gründung
1985

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
300

Die Mitglieder der OJRPG (Organic Jasmine Rice Producer Group) sind alle Kleinbauernfamilien, die in der ärmlichen Region in Nord-Ost-Thailand Reis zu Fairtrade-Bedingungen anbauen. Mehr als eine Milliarden Menschen – vor allem Kleinbauern in den Entwicklungsländern – bestreiten ihr Einkommen hauptsächlich oder ausschließlich vom Reisanbau.

Teaserbild
Die Blumenfarm Sian Roses in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
18057

Fläche
95.00

Gründung
1991

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1873

Sian Roses steht als Dachorganisation stellvertretend für insgesamt fünf Fairtrade-zertifizierte Farmen im ostafrikanischen Kenia. Über 1.800 Arbeiterinnen und Arbeiter tragen auf diesen Blumenfarmen dafür Sorge, dass aus den kleinen Setzlingen große, bunte Stielrosen gedeihen. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Rosen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Teaserbild
Die Blumenfarm Waridi in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
3788

Fläche
78.50

Gründung
1986

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
438

Seit über 20 Jahren produziert die Waridi Blumenfarm Rosen für den europäischen Markt. Etwa 30 Kilometer südlich von Nairobi gelegen, tragen die rund 450 Beschäftigten der Farm dafür Sorge, dass aus den kleinen Setzlingen große, bunte Stielrosen werden. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Rosen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Teaserbild
Die Blumenfarm Mahee Flowers in Kenia
Ort/Land
Ol Kalao, Kenia

FLO-ID
6100

Fläche
14.00

Gründung
2004

Zertifizierung
2006

Organisationsform
1

Mitarbeiter
337

Die Mahee Flowers Blumenfarm liegt zwischen Nakuru und Nairobi auf 2400 Meter Höhe im Herzen Kenias. Das sonnig-warme Klima bietet optimale Bedingungen für den Anbau von Stielrosen, Lilien und Nelken in vielen Variationen. Auf insgesamt 14 Hektar kümmern sich die Arbeiterinnen und Arbeiter um die einzelnen Schritte der Blumenproduktion - von der Aufzucht bis zur versandfertigen Verpackung.

Teaserbild
Die Ananas-Kooperative Agronorte in Costa Rica
Ort/Land
Guatuso, Costa Rica

FLO-ID
2196

Fläche
200.50

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
71

Der Anbau von Ananas stellt für viele Kleinbauern und Kleinbäuerinnen aus den Provinzen Guanacaste und Alejuela im Nordwesten Costa Ricas die Haupteinnahmequelle dar, sie leiden aber unter sinkenden Preisen für ihre Ernten. Die Mitglieder der Kooperative "Agronorte: Asociación deProductores Agroindustrialesdel Norte", haben es sich zum Ziel gesetzt, ihre Position am Markt gemeinsam zu stärken und ihren Lebensstandard zu verbessern.

Absatzbild
Die Tee- und Gewürz-Kooperative SOFA in Sri Lanka
Ort/Land
Mahara, Sri Lanka

FLO-ID
558

Fläche
1603.00

Gründung
1997

Zertifizierung
1997

Mitarbeiter
2396

Die Small Organic Farmer Association (SOFA) ist eine Produzentenorganisation, der über 2000 Bäuerinnen und Bauern angehören, die in der Region Kandy in Sri Lanka Tee und Gewürze anbauen. SOFAs Ziel sind verbesserte Lebens- und Arbeitsbedingungen der ProduzentInnen und eine nachhaltige biologische und umweltfreundliche Landwirtschaft.

Die Kakao-Kooperative FUNDOPO in der Dom. Republik
Ort/Land
Villa Altagracia, Dominikanische Republik

FLO-ID
2574

Fläche
4516.00

Produktion
3035.00 t

Gründung
2001

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
913

Die Kooperative FUNDOPO besteht aus etwa 1.500 Kleinbauernfamilien. Alle Mitglieder bauen ihren Kakao unter ökologischen Bedingungen an und profitieren durch die Fairtrade-Zertifizierung von neuen Absatzmärkten und Mehreinnahmen aus der Fairtrade-Prämie.

Teaserbild
Die Pflanzenfarm Tropiflora in Sri Lanka
Ort/Land
60530 Dodangaslanda, Sri Lanka

FLO-ID
4960

Fläche
18.00

Produktion
40.00 t

Gründung
1981

Zertifizierung
2003

Organisationsform
1

Mitarbeiter
250

Die Kooperative Union Nationale des Producteurs de Coton du Burkina Faso (UNPCB)
Ort/Land
Bobo Dioulasso, Burkina Faso

FLO-ID
4119

Fläche
2633.00

Produktion
306.00 t

Gründung
2003

Zertifizierung
2006

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3337

In Burkina Faso haben sich verschiedene Bauern zu Kooperativen zusammengeschlossen, die dem Verband Union Nationale des Producteurs de Coton du Burkina Faso (UNPCB) angeschlossen sind. Sie verkaufen Ihre Baumwolle zu Fairtrade-Bedingungen und konnten so ihre Lebensqualität spürbar verbessern. Auch die Bauern der Kooperative in "Yanduama" sind der UNPCB angeschlossen und bauen im Osten Burkinas bei Fada N'Gourma Fairtrade-Bio-Baumwolle an.

Teaserbild
Die Orangen- und Passionsfruchtkooperative Cealnor in Brasilien
Ort/Land
Rio Real, Brasilien

FLO-ID
1589

Fläche
318.00

Produktion
250.00 t

Gründung
1996

Zertifizierung
1997

Organisationsform
2

Mitarbeiter
23

Die Ananas-Kooperative Visahakit Chumchon in Thailand
Ort/Land
Sam Roi Yod, Thailand

FLO-ID
19030

Fläche
850.00

Produktion
5306.00 t

Gründung
2007

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
59

Die Kooperative liegt in der Provinz Prachuap Khiri Khan, im südlichen Teil der Zentralregion von Thailand. Diese Provinz ist rund 300 Kilometer von Bangkok entfernt und dank der optimalen geografischen Lage an der langen Ostküste des Golfs von Thailand eines der wichtigsten Ananas-Anbaugebiete des Landes.

Ananas der Visahakit Chumchon.
Die Blumenfarm Bigot Flowers in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
19513

Fläche
48.00

Gründung
2001

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1000

Am Naivashasee, etwa 80 Kilometer von Nairobi gelegen, hat sich Bigot Flowers auf die Produktion von Stielrosen spezialisiert. Die Rosen wachsen in modernen Gewächshäusern mit Tropfbewässerung zur Reduzierung des Wasserverbrauchs. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Rosen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Absatzbild
Die Blumenfarm Zena Roses - Sosiani in Kenia
Ort/Land
Eldoret, Kenia

FLO-ID
18062

Fläche
11.00

Gründung
2003

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
581

Die Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Sosiani gehört zum Zusammenschluss Zena Roses aus Kenia. Zena Roses ist ein Zusammenschluss verschiedener Blumenfarmen. Dem zugehörig sind die Fairtrade-zertifizierten Blumenfarmen: Asai, Sosiani, Thika und Zena Roses selbst.Durch die Fairtrade-Zertifizierung können die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Farmen verbessert werden. Die Fairtrade-Prämie wird für ihre Projekte eingesetzt.

Die Bananen- und Kakao-Kooperative APPTA in Costa Rica
Ort/Land
Talamanca, Costa Rica

FLO-ID
1472

Fläche
919.00

Gründung
1986

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1200

Die Kooperative Mananara in Madagaskar
Ort/Land
Mananara, Madagaskar

FLO-ID
5417

Fläche
984.00

Gründung
2003

Zertifizierung
2006

Organisationsform
2

Mitarbeiter
619

Die Kooperative "Association des Planteurs de Mananara", auch bekannt unter KOMAM (Kooperativa Mpambolin Ambonivolo) auf Madagaskar ist seit 2006 Fairtrade-zertifiziert. Unter fairen und ökologischen Bedingungen bauen sie unter anderem Vanille und Gewürznelken an. Ein Teil der Gegend Mananara im Nord-Osten von Madagaskar ist ein durch die UNESCO geschütztes Lebensraum-Reservat.

Teaserbild
Die Kakao-Dachorganisation Conacado in der Dominikanischen Republik
Ort/Land
Santo Domingo, Dominikanische Republik

FLO-ID
1473

Fläche
25209.00

Produktion
5122.00 t

Gründung
1987

Zertifizierung
1994

Organisationsform
2

Mitarbeiter
8667

Die Dominikanische Republik ist nach Haiti die zweitärmste Karibikinsel. Neben Zucker, Kaffee und Tabak stellt Kakao eines der Hauptexportgüter dar. Die Dachorganisation mehrerer Kooperativen - CONACADO - zählt zu den drei exportstärksten Kakaoproduzenten in der Dominikanischen Republik, die Mitglieder produzieren jährlich etwa 25 Prozent des gesamten Kakaos auf der Insel.

Absatzbild
Die Organisation Negros Organic and Fairtrade Association (NOFTA) auf den Philippinen
Ort/Land
Bacolod City, Philippinen

FLO-ID
1482

Fläche
320.00

Produktion
17204.00 t

Gründung
1991

Zertifizierung
2009

Mitarbeiter
518

Über 800 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern und ehemalige ZuckerarbeiterInnen aus 18 Dorfgemeinschaften der Insel Negros sind Mitglieder der Vermarktungsorganisation NOFTA, früher Alter Trade. Die Organisation wurde gegründet um die Eigenständigkeit der Kleinbäuerinnen und Kleinbauern vor dem Hintergrund einer anhaltenden Wirtschaftskrise zu stärken.

Teaserbild
Die Bananen-Kooperative Coobamag in Kolumbien
Ort/Land
Guacamayal, Kolumbien

FLO-ID
5583

Fläche
115.35

Gründung
1996

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
37

Die Reiskooperative Nam Om in Thailand
Ort/Land
35160 Yasothorn, Thailand

FLO-ID
2426

Fläche
1808.00

Produktion
5500.00 t

Gründung
2000

Zertifizierung
2003

Organisationsform
2

Mitarbeiter
656

Im Nordosten Thailands liegt die Provinz Yasothon, die oft als die Wiege des Jasminreis bezeichnet wird. Dort befindet sich auch die Nam Om Community Enterprise Group, die seit 2004 Fairtrade-zertifiziert ist. In ihr haben sich über 600 Kleinbauernfamilien zusammengeschlossen und profitieren gemeinsam von den Vorteilen, die ihnen der Faire Handel bietet. Dabei ist die Kooperative aktiv darum bemüht, ihre Mitglieder im biologischen Reisanbau durch verschiedene Fördermaßnahmen zu unterstützen.

Reisbauer der Kooperative Nam Om in Thailand
Die Trockenfruechte-Kooperative Eksteenskuil Agricultural Cooperative in Südafrika
Ort/Land
Keimoes, Südafrika

FLO-ID
2584

Produktion
300.00 t

Gründung
1963

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
85

Die Nuss-Kooperative CAI Campesino in Bolivien
Ort/Land
Riberalta, Bolivien

FLO-ID
3022

Gründung
2004

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
167

Die Nuss- und Gewürz-Kooperative Fair Trade Alliance Kerala in Indien
Ort/Land
Kannur, Indien

FLO-ID
4792

Fläche
3778.00

Gründung
2004

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3912

Die Fair Trade Alliance Kerala liegt in Südindien und umfasst rund 3.500 Bauernfamilien. Seit 2006 ist die Kooperative, die Nüsse, Gewürze, Kaffee und Kakao produziert, Fairtrade-zertifiziert.

Kerala Pfeffer
Die Reis-Kooperative Sarapí Chock Chai in Thailand
Ort/Land
Chock Chai, Thailand

FLO-ID
4709

Fläche
1372.00

Gründung
2004

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
270

Die Tee-Plantage Luponde Tea Estate in Tansania
Ort/Land
Njombe, Tansania

FLO-ID
517

Gründung
1949

Zertifizierung
1994

Organisationsform
1

Mitarbeiter
140

Der Luponde Teeplantage ist eine der ältesten organischen Teeplantagen der Welt. Der Tee der Plantage wird kontrolliert biologisch angebaut, mit der Hand gepflückt und stellt so die hohe Qualität des Tees sicher. Die Plantage liegt auf einer Höhe von ca. 2.100 Metern in den Livingstone Bergen in Tanzania.

Die Kaffee-Kooperative Coagricsal in Honduras
Ort/Land
Copán, Honduras

FLO-ID
879

Fläche
6871.00

Produktion
1500.00 t

Gründung
1994

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1118

Die Fairtrade-zertifizierte Kaffee-Kooperative Cooperativa Agrícola Cafetalera San Antonio (COAGRICSAL) setzt sich aus Kleinbauern und -bäuerinnen verschiedener Regionen West-Honduras zusammen. Die Mitglieder der Kooperative produzieren, verarbeiten und exportieren Fairtrade-Kaffee in verschiedene Märkte - unter anderem nach Deutschland und in die Schweiz.

Kaffee-Kooperative Coagricsal aus Honduras
Die Kaffee-Kooperative "ISMAM" in Mexiko
Ort/Land
Tapachula, Mexiko

FLO-ID
745

Fläche
3556.00

Produktion
1071.00 t

Gründung
1987

Zertifizierung
1988

Organisationsform
2

Mitarbeiter
790

Im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas leben heute ca. 800.000 "Indígenas" unterschiedlicher Volksgruppen, für den Großteil der "Indígenas" stellen Einkünfte aus landwirtschaftlicher Arbeit die Lebensgrundlage dar. Die Kleinbauernkooperative ISMAM wurde gegründet, um die soziale Situation ihrer Mitglieder zu stärken und vor dem Hintergrund einer feudal geprägten Agrarstruktur Eigenständigkeit zu wahren.

Teaserbild
Die Kakao-Kooperative Cacvra in Peru
Ort/Land
La Mar, Peru

FLO-ID
2663

Fläche
6022.00

Gründung
1969

Zertifizierung
2003

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1763

Gegründet wurde CACVRA bereits im Jahr 1970 um mit dem Transport- und Vermarktungsmonopol der Zwischenhändler zu brechen und bessere Preise für Kaffee und Kakao zu erzielen. In der Folge musste die Kooperative noch viele Probleme bewältigen, bevor sie 2004 erste Verkäufe unter Fairtrade-Bedingungen abwickeln konnte.

Teaserbild
Die Baumwoll-Organisation Suminter India Organics aus Indien
Ort/Land
Surendranagar, Indien

FLO-ID
18612

Fläche
5985.00

Produktion
3500.00 t

Gründung
2007

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2351

Suminter India Organics existiert seit 2008. Durch den Anbau fair gehandelter Bio-Baumwolle trägt Suminter nicht nur dazu bei, den weltweit wachsenden Bedarf in diesem Sektor zu decken, sondern verhilft auch benachteiligten Baumwollproduzentinnen und -produzenten in der Region zu größerer wirtschaftlicher Stabilität.

Die Kakao-Kooperativen "El Ceibo" in Bolivien
Ort/Land
La Paz, Bolivien

FLO-ID
1471

Fläche
4276.97

Produktion
934.54 t

Gründung
1976

Zertifizierung
1996

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1386

Die Central de Cooperativas El Ceibo entstand 1977 im bolivianischen Tropengebiet Alto Beni als Zusammenschluss von 12 Dorfgenossenschaften. Die Gemeinschaft von Kakaobäuerinnen und Kakaobauern ist mittlerweile auf 47 Basiskooperativen angewachsen und hat ein eigenständiges System von Produktion und Vermarktung aufgebaut.

Teaserbild
Die Kaffee-Kooperative Cocla in Peru
Ort/Land
Quillabamba, Peru

FLO-ID
820

Fläche
18030.00

Gründung
1966

Zertifizierung
1993

Organisationsform
2

Mitarbeiter
4666

Die Kaffeekooperative COCLA rettete viele Kleinbauernfamilien vor dem Aus. Vor rund zehn Jahren brachte der Preisverfall an der New Yorker Kaffeebörse die Welt vieler Quechua-Indianer in der Gemeinde Santa Teresa, Peru fast zum Einsturz. Unter technischer Beratung von COCLA gelang es den Kaffeebauernfamilien jedoch, ihrem Kaffee den Weg zum Fairen Handel frei zu machen.

Teaserbild
Die Kaffee-Kooperative Coocafé in Brasilien
Ort/Land
Lajinha, Brasilien

FLO-ID
3589

Fläche
47230.00

Produktion
82000.00 t

Gründung
1978

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
6634

Die Kaffee-Kooperative PRODECOOP in Nicaragua
Ort/Land
Esteli, Nicaragua

FLO-ID
832

Fläche
5000.00

Produktion
109.00 t

Gründung
1992

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2300

Die Kaffee-Kooperative Prodecoop in Estelí in Nord-Nicaragua wurde 1993 gegründet. Noch im selben Jahr erhielt sie ihre Fairtrade-Zertifizierung.Seit der Zertifizierung konnte das Wissen über die Produktion von Kaffee erhöht werden, was zu grosser Anerkennung ihrer Kaffeequalität geführt hat. Die Kleinbauern haben Mithilfe von Fairtrade einen bessern Zugang zu speziellen Kaffeemärkten gefunden und konnten stabile Geschäftsbeziehungen mit Kaffeekäufern aufbauen. Fast 30 % der Mitglieder von PRODECOOP sind Frauen.

Die Honig-Kooperative Apicoop in Chile
Ort/Land
Paillaco, Chile

FLO-ID
1597

Produktion
250.00 t

Gründung
1979

Zertifizierung
1993

Mitarbeiter
470

In der Kooperative „Apicoop“ sind Kleinbäuerinnen und Kleinbauern organisiert, die Honig für den Binnenmarkt und für den Export produzieren. Die Kooperative zählt inzwischen mehr als 140 Mitglieder. Viele von ihnen stammen aus dem indigenen Volk der „Mapuche“. Die Produzentinnen und Produzenten verfolgen das gemeinsame Ziel, ihre Mitbestimmung durch demokratische Organisationsstrukturen zu fördern.

Die Honig-Kooperative Miel bajo el Volcán in Mexiko
Ort/Land
Jumiltepec, Mexiko

FLO-ID
2768

Produktion
210.00 t

Gründung
1987

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
17

Die Sonne steht auf dem Zenit, auf über 5000 Metern Höhe steigen Rauchschwaden aus dem Vulkan Popocatépetl. Millionen von Bienen bahnen sich ihren Weg durch die heisse und trockene Luft und verursachen einen ohrenbetäubenden Lärm. Mitten in diesen Bienenschwärmen finden sich die Mitglieder der Kooperative „Miel bajo el Volcán“. Sie haben alle Hände voll zu tun, um der Arbeit nachzukommen. Bis zum Abend sollten sie alle Bienenstöcke eingesammelt haben. Damit eine ganzjährige Ernte möglich ist, arbeiten die Mitglieder der Fairtrade-Kooperative im Wechselmodus. Die Bienenstöcke wechseln mehrmals pro Jahr ihren Standort. Kaum ist die Ernte der Sonnenblumen vorbei, werden Sattelschlepper mit den Bienenstöcken belanden und in eine Region 500 km weiter Richtung Golf von Mexiko gebracht. Dort werden die Bienen während zwei Monaten Blüten von Orangenbäumen bestäuben, ehe sie im Sommer an einen dritten Ort gebracht werden.

Die Honig-Kooperative Lol Kax in Mexiko
Ort/Land
Hopelchen, Mexiko

FLO-ID
2193

Fläche
2016.00

Produktion
213.00 t

Gründung
1997

Zertifizierung
1997

Organisationsform
2

Mitarbeiter
109

Die Kaffee-Kooperative Kaffa Forest in Äthiopien
Ort/Land
Bonga, Äthiopien

FLO-ID
3417

Fläche
3607.00

Gründung
2003

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
4111

Die Kaffee-Kooperative Kulaktik in Mexiko
Ort/Land
Comitan de Dominguez, Mexiko

FLO-ID
882

Fläche
355.52

Produktion
205.00 t

Zertifizierung
1998

Organisationsform
2

Mitarbeiter
283

Die Kaffee-Kooperative Risaralda in Kolumbien
Ort/Land
Pereira, Kolumbien

FLO-ID
3530

Fläche
11445.00

Produktion
10900.00 t

Gründung
1958

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2970

Die Kakao-Kooperative ACOPAGRO in Peru
Ort/Land
San Martín, Peru

FLO-ID
3106

Fläche
5090.00

Gründung
1991

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2026

Die Kakao-Kooperative ACOPAGRO produziert seit 1992 hochwertigen Bio-Kakao. Sie wurde mit dem Ziel gegründet den Mitgliedern eine Alternative zur Ernte von Kokablättern zu eröffnen und die Lebensqualität durch technische Beratung und die Schaffung neuer Absatzmärkte zu verbessern.Seit 2005 ist ACOPAGRO Fairtrade-zertifiziert und profitiert von den Bedingungen des Fairen Handels.

Teaserbild
Die Blumenfarm Mount Meru Flowers in Tansania
Ort/Land
Arusha, Tansania

FLO-ID
18801

Fläche
15.00

Gründung
1997

Zertifizierung
2008

Organisationsform
1

Mitarbeiter
295

Die Blumenfarm Mount Meru im Norden Tansanias produziert FAIRTRADE-Rosen unter Einhaltung von hohen sozialen, ökonomischen und ökologischen Standards. Durch FAIRTRADE werden die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter kontinuierlich verbessert. Durch den verstärkten Absatz von FAIRTRADE-Rosen steigen die FAIRTRADE-Prämien, wodurch wiederum mehr Geld für weitere Investitionen in Projekte verfügbar ist.

Die Blumenfarm Mount Meru in Tansania
Reis-Kooperativen-Vereinigung Sunstar Overseas Ltd.
Ort/Land
131001 Sonepat, Indien

FLO-ID
4612

Fläche
2021.00

Produktion
5345.00 t

Zertifizierung
2004

Mitarbeiter
763

Sunstar Overseas Ltd. ist ein indisches Exportunternehmen von Bio-Reis, das seinen Reis direkt von Fairtrade-Reiskooperativen, wie beispielsweise der Kooperative „Patlikaithseth“, bezieht. Das Fairtrade-zertifizierte Unternehmen setzt sich nicht nur engagiert für seine eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein. Auch das Wohlergehen der Kleinbauern aus den Kooperativen und ihrer Familien liegt Sunstar am Herzen. Daher investiert Sunstar zum Beispiel in die Bildung der Menschen vor Ort.

Teaserbild
Die Kakao-Kooperative COCABO in Panama
FLO-ID
3672

Fläche
4500.00

Produktion
228.00 t

Gründung
1951

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1469

Die Kooperative "Cocabo" befindet sich in der karibischen Region von Panama, nahe der Grenze zu Costa Rica. Von den 1.500 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern der Kooperative sind die meisten indigener Abstammung, der Respekt gegenüber der Natur ist Teil ihrer kulturellen Tradition, nachhaltige und ressourcenschonende Anbaumethoden damit eine unumgängliche Selbstverständlichkeit.

Teaserbild
Die Tee-Plantage Kamala in Indien
Ort/Land
Kolkata, Indien

FLO-ID
1563

Fläche
65.00

Zertifizierung
2001

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1042

In Kolkata befindet sich der Firmensitz der Kamala Tea Co. Ltd., deren Geschäftsfeld vom Anbau über die Herstellung bis zum Verkauf verschiedener Teesorten reicht. Von den insgesamt vier Teegärten des Unternehmens werden bisher drei entsprechend der Fairtrade-Standards betrieben. Zwei davon liegen in der für ihren hochwertigen Tee bekannten Darjeeling-Region und eine in der Tripura-Region im Nordosten Indiens. Kamala beschäftigt derzeit rund 870 fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer Gesamtfläche von 65 Hektar.

Teeblatt
Die Kooperative Farmers Development Association (FDA) in Ägypten
Ort/Land
Heliopolis, Ägypten

FLO-ID
2577

Fläche
463.00

Zertifizierung
2003

Organisationsform
2

Mitarbeiter
180

Nur ein Jahr nach ihrer Gründung wurde die Farmers Development Association (FDA) aus Ägypten Fairtrade-zertifiziert. Mittlerweile bauen die rund 180 Kleinbäuerinnen und -bauern im Nildelta im Norden von Kairo Reis, Baumwolle, Tee und Gewürze wie beispielsweise Zitronengras an. Viele der Produkte werden auch ökologisch produziert.Durch die Fairtrade-Prämie konnten schon verschiedene Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Infrastruktur und Frauenförderung realisiert werden.

Der Kaffeekooperativen-Verband KCU aus Tansania
Ort/Land
Bukoba, Tansania

FLO-ID
797

Fläche
15000.00

Produktion
4157.00 t

Zertifizierung
1990

Organisationsform
2

Mitarbeiter
60000

Die Kaffeekooperativen-Dachorganisation Kagera Cooperative Union (KCU) liegt in Tansanias Kagera-Region am Westufer des Viktoriasees und vereint derzeit 126 Kaffeekooperativen. Sie wurde schon 1950 gegründet und war eine von vielen neuen Genossenschaften, die es sich zum Ziel gesetzt hatten, das Preis- und Handelsmonopol der Zwischenhändler zu brechen. 1993 erhielt die KCU die Fairtrade-Zertifizierung.

Teaserbild
Die Kaffee-Kooperative COMSA aus Honduras
Ort/Land
Marcala La Paz, Honduras

FLO-ID
4241

Fläche
2327.20

Gründung
2000

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
736

Hervorragende Böden und ein gemäßigtes Klima im Hochgebirge Honduras verleihen den Kaffeebohnen von COMSA ihr unverwechselbares Aroma. Allerdings verhinderten unzureichende Infrastruktur und mangelnde Aufbereitungsanlagen, dass die Kaffeeproduzenten ihre Ernte exportieren konnten. Als sie sich vor einigen Jahren zusammenschlossen und von Fairtrade zertifizieren ließen, entstanden neue Absatzmärkte und die langwierige Umstellung auf Bioanbau wurde erfolgreich gemeistert.

Die Blumenfarm Flormare in Ecuador
Ort/Land
Cayambe, Ecuador

FLO-ID
18436

Fläche
11.50

Produktion
561.31 sti

Gründung
1992

Zertifizierung
2009

Organisationsform
1

Mitarbeiter
154

Die Rosenfarm Floremare liegt am Fuße des Vulkans Cayambe im Andenhochland von Ecuador. Flormare wurde 1993 gegründet und ist seit 2010 Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Farm erstrecken sich über 11 Hektar auf denen rund 154 Arbeiterinnen und Arbeiter zu Fairtrade Konditionen arbeiten.

Flormare.
Die Bananen-Kooperative Coobana in Panama
Ort/Land
Changuinola, Panama

FLO-ID
21057

Fläche
562.00

Gründung
1990

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
235

Die Sidama Coffee Farmers Cooperative Union (SCFCU) aus Äthiopien
Ort/Land
Sidama-Zone, Äthiopien

FLO-ID
2519

Fläche
56.00

Produktion
2800.00 t

Gründung
2000

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
71091

Die Kaffeekooperative Sidama Coffee Farmers Cooperative Union (SCFCU) liegt in der Sidama Region im Südwesten Äthiopiens. Der reichhaltige Boden und die klimatischen Bedingungen im Anbaugebiet ermöglichen das Heranwachsen eines außergewöhnlichen Kaffees.Dank Fairtrade ist die Kooperative nicht mehr mittellos vom stark schwankenden Weltmarktpreis abhängig, der schon viele Kleinbauernfamilien in den Ruin getrieben hat.

Teaserbild
Die Plantage Tea Promoters India Pvt. Ltd. in Indien
Ort/Land
700016 Calcutta, Indien

FLO-ID
1551

Zertifizierung
2000

Organisationsform
1

Mitarbeiter
3000

Die Tea Promoters India Pvt. Ltd. (TPI) ist ein Familienunternehmen aus Kolkata, dem sechs Fairtrade-zertifizierte Teegärten aus den indischen Regionen Assam, Dooars und Darjeeling angehören und das verschiedene Teesorten in die ganze Welt exportiert. Alle Tees des Unternehmens stammen ausschließlich aus biologischem Anbau und wurden entsprechend der Fairtrade-Standards angebaut.

Teaserbild
Die Kaffee- und Kakao-Kooperative "Satipo" aus Peru
Ort/Land
Satipo, Peru

FLO-ID
848

Fläche
2775.00

Gründung
1964

Zertifizierung
1996

Organisationsform
2

Mitarbeiter
511

Die Kleinbauernkooperative Satipo liegt in Peru, inmitten des Dschungels der Region Junín. Sie wurde 1965 von Kleinbauernfamilien gegründet, in der Hoffnung, so die Zwischenhändler umgehen zu können, die einen Großteil des Kaffeepreises für sich beanspruchen. Tatsächlich verbesserte sich die Situation der Produzenten und Produzentinnen, doch stabile und höhere Preise erhalten die Kleinbauern- und bäuerinnen erst seit der Fairtrade-Zertifizierung 1997.

Teaserbild
Die Kakao-Kooperative Kuapa Kokoo aus Ghana
Ort/Land
Kumasi, Ghana

FLO-ID
1475

Gründung
1992

Zertifizierung
1994

Organisationsform
2

Mitarbeiter
94000

Die Kuapa Kokoo Union (KKU) wurde 1993 in Ghana gegründet. Die Kooperative besteht aus Kleinbauern und -bäuerinnen aus fünf Regionen Ghanas. Über 80'000 Produzenten in Western, Brong Ahafo, Ashanti, Central und Eastern Region profitieren vom Kakao-Anbau und dem Verkauf zu Fairtrade-Bedingungen. Für Sie und Ihre Familien ist der Kakaoanbau mit 95 Prozent ihres Jahreserlös der wichtigste Geldbringer.

Teaserbild
Die Chamong Tee Exports Pvt. Ldt.
Ort/Land
Calcutta, Indien

FLO-ID
1567

Fläche
3013.14

Produktion
1575.36 t

Gründung
1870

Zertifizierung
1993

Organisationsform
1

Mitarbeiter
10127

Die Chamong Tee Exports Pvt. Ltd. exportiert Tees aus den indischen Regionen Darjeeling und Assam in die ganze Welt. Dem Unternehmen angeschlossen sind insgesamt 17 Teegärten, die so genannten Estates, mit insgesamt rund 10.000 Beschäftigte, von denen 16 Teegärten vollständig auf ökologischen Anbau setzen.

Teaserbild
Das Unternehmen Café Peru
Ort/Land
1 Callao, Peru

FLO-ID
3103

Fläche
365200.00

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Das Unternehmen Café Peru ist aus einem Zusammenschluss von Fairtrade-zertifizierten Kaffeekooperativen entstanden. Sechs der peruanischen Kooperativen, zu denen auch La Florida und Satipo gehören, sind Gesellschafter des Unternehmens. Mit weiteren zehn Kooperativen arbeitet das Unternehmen partnerschaftlich zusammen. Neben dem Export des Kaffees bietet Café Peru den Kooperativen technische Hilfestellungen an und leistet Bildungsarbeit.

Teaserbild
Die Bananen-Plantage Hacienda Paso Robles in der Dominikanischen Republik
Ort/Land
Guayubin, Dominikanische Republik

FLO-ID
2282

Fläche
85.00

Zertifizierung
2001

Organisationsform
1

Mitarbeiter
148

Die Bananen- und Mangoplantage Quinta Pasadena in der Dominikanischen Republik
Ort/Land
Cercadillo, Dominikanische Republik

FLO-ID
4811

Fläche
135.00

Gründung
2004

Zertifizierung
2006

Organisationsform
1

Mitarbeiter
248

Die Blumenfarm Ravine Roses in Kenia
Ort/Land
Eldama Ravine, Kenia

FLO-ID
2764

Fläche
57.00

Gründung
1988

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1081

Die Blumenfarm "Ravine Roses" ist im Vergleich zu anderen Blumenfarmen eher klein - 1200 Arbeiterinnen und Arbeiter sind mit Aufzucht, Ernte und Verpackung der eleganten Blume beschäftigt. Trotzdem ist die Blumenfarm einer der wichtigsten Arbeitergeber der Region um die Stadt Eldama Ravine. Die Region ist von Subsistenzwirtschaft vieler Kleinbäuerinnen und Kleinbauern geprägt und vor allem Jugendliche sind in starkem Ausmaß von Arbeitslosigkeit betroffen.

Absatzbild
Die Kaffee-Kooperative CDI Bwamanda im Kongo
Ort/Land
Gemena, Demokratische Republik Kongo

FLO-ID
804

Fläche
14765.00

Produktion
1346.00 t

Gründung
1968

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
23010

Das Centre de Développement Intégral (CDI) Bwamanda wurde 1969 in einem kleinen Dorf im Norden der heutigen Demokratischen Republik Kongo gegründet. CDI unterstützt die Kaffeebauern, indem es ihnen einen Teil der Ernte abkauft. Im Jahr 1988 bei der Gründung der Fairtrade-Organisation Max Havelaar in Belgien gehörte CDI Bwamanda zum Kreis der ersten Produzentenorganisationen. Dies macht sie heute zu einer der ältesten Produzentenorganisationen von Fairtrade-zertifiziertem Kaffee.

Die Kaffee-Kooperative Peramata Gayo in Indonesien
Ort/Land
Aceh, Indonesien

FLO-ID
6589

Fläche
4718.00

Produktion
3000.00 t

Gründung
2004

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3089

Die Kaffee-Kooperative Yirgacheffe in Äthiopien
Ort/Land
Gedeo-Zone, Äthiopien

FLO-ID
2520

Fläche
27799.00

Produktion
1001.00 t

Gründung
2001

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
27998

Die Yirgacheffe Coffe Farmers Cooperative Union, kurz YCFCU, wurde im Jahr 2002 in der Region Gedeo in Äthiopien gegründet und setzt sich aus 22 Einzel-Kooperativen zusammen. Der “Yirgacheffe”-Kaffee gehört zu einem der beliebtesten Kaffees weltweit. Die Region Gedeo wurde aufgrund ihrer einzigartigen Biodiversität zum Unesco-Weltnaturerbe erklärt. Im ganzen Gebiet gibt es nur biologischen Anbau in Mischkulturen und Agro-Forestry-Systemen (Schattenproduktion). Das Ziel der Kooperative ist es, bessere Preise für die Bäuerinnen und Bauern zu erzielen und einen verbesserten Zugang zu den internationalen Märkten zu sichern.

Die Dattel-Kooperative GDABD in Tunesien
Ort/Land
Hanzoua, Tunesien

FLO-ID
3200

Fläche
60.00

Produktion
408360.00 t

Gründung
1991

Zertifizierung
2003

Organisationsform
2

Mitarbeiter
60

In der wüstenähnlichen Umgebung des Salzsees Chott el Djerid im Südwesten Tunesiens haben sich imLauf der Jahre viele Nomaden niedergelassen. Für den Verkauf von Datteln, der einzigen nennenswerten Verdienstquelle, mangelt es jedoch an Verarbeitungs-, Lager- und Transportmöglichkeiten und die Produzentinnen und Produzenten sind in der Regel von Zwischenhändlern und deren Preisen abhängig. In Hazoua, einem kleinen Dorf nahe der algerischen Grenze, haben sich die Dattelbauern zu dem Verband GDABD (Groupement de Développement de l’Agriculture Biodynamique) zusammengeschlossen, der mit der Organisation Beni Ghreb kooperiert. Beni Ghreb betreut und berät die Bauern, kauft ihnen die Früchte ab und kümmert sich um den Export.Datteln sind in Tunesien ein wichtiges Grundnahrungsmittel und werden schon seit mehreren tausend Jahren angebaut. Die Kleinproduzenten aus Hazoua kultivieren ihre Bio Datteln in der traditionellen und besonders nachhaltigen „Drei-Etagen-Wirtschaft“, bei der auf engem Raum Dattelpalmen, Obstbäume sowie Gemüse und Getreide angepflanzt werden. Eine derartige Mischkultur trägt nicht nur zu einerSteigerung der Biodiversität bei, sondern ist auch ein geeignetes Mittel, um der zunehmendenBodenerosion und fortschreitenden Wüstenbildung Einhalt zu gebieten.In Zusammenarbeit mit der Schweizer Firma zur Förderung bio-dynamischer Produkte Vita Terra gelang es Beni Ghreb, bzw. dem Bauernverband GDABD 2004 die Auflagen der Fairtrade-Zertifizierung zu erfüllen.

Die Bananen-Kooperative ACPROBOQUEA in Peru
Ort/Land
Sullana, Peru

FLO-ID
21891

Fläche
264.26

Produktion
12354.85 t

Gründung
2004

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
367

Die Bananenplantagen der Fairtrade-Kooperative ACPROBOQUEA erstrecken sich über 264 Hektar in Sullana, Peru. Das tropische Klima eignet sich ideal für den Bananenanbau, so können hier jährlich über 12.300 Tonnen geerntet werden.Nach der Gründung im Jahr 2005 wurde die Kooperative 2009 Fairtrade-zertifiziert, was für die Mitglieder bessere Arbeits- und Lebensbedingungen bedeutet.

Die Kaffeekooperative CECOVASA aus Peru
Ort/Land
Puno, Peru

FLO-ID
795

Fläche
8677.00

Produktion
1150.00 t

Gründung
1969

Zertifizierung
1992

Organisationsform
2

Mitarbeiter
5000

Die peruanische Kleinbauernkooperative Central de Cooperativas Agrarias Cafetaleras (CECOVASA) wurde im Jahr 1970 in der Region rund um den Titicacasee gegründet. Damals schloss sich eine Gruppe von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zusammen, die ihren Kaffee gemeinsam zu einem gerechten Preis verkaufen wollten.

Teaserbild
Die Limetten- und Mango-Plantage Pritam in Brasilien
Ort/Land
Casa Nova, Brasilien

FLO-ID
5676

Gründung
2000

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
69

Auf der Pritam-Plantage werden sowohl Limetten als auch Mango angebaut. Auf den rund 90 Hektaren können jährlich 10-15 Tonnen Mango geerntet werden. Auf weiteren 43 Hektaren werden 500 Tonnen Limetten angebaut.

Die Dattel-Kooperative Hazoua Palm in Tunesien
Ort/Land
Hazoua, Tunesien

FLO-ID
18602

Fläche
143.50

Produktion
887.00 t

Gründung
2006

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
143

Die Baumwollkooperative UC-CPC de Djidian
Ort/Land
Kita, Mali

FLO-ID
4139

Gründung
1999

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Die Union Coopératives de Producteurs de Coton (UC-CPC) ist eine Organisation, die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern aus regionalen Baumwoll-Kooperativen zusammenbringt und sie dabei unterstützt, gemeinsam ihre Marktstellung zu stärken und ihr Fachwissen zu teilen. Die UC-CPC ist in verschiedene regionale Gruppen unterteilt. Eine dieser Gruppen ist die UC-CPC de Dijdian, deren erklärtes Ziel es ist, ihre Mitgliedskooperativen während des Fairtrade-Zertifizierungsverfahrens zu unterstützen, um so viele Bauern und Bäuerinnen wie möglich an dem System teilhaben zu lassen.

Teaserbild
Die Tulaga Flowers Farm in Kenia
Ort/Land
20117 Naivasha, Kenia

FLO-ID
20568

Fläche
7.00

Gründung
2007

Zertifizierung
2009

Organisationsform
1

Mitarbeiter
220

Etwa 80 Kilometer nordwestlich von Nairobi liegt in unmittelbarer Nähe zum Lake Naivasha National Park die Tulaga Flowers Farm. Auf der sieben Hektar großen Farm produzieren 180 fest angestellte Beschäftigte jeden Monat bis zu 1.7 Millionen Fairtrade-Rosen. Seit Juni 2010 hat sich das Unternehmen die Fairtrade-Prinzipien auf die Fahnen geschrieben. So soll die Lebensqualität der Beschäftigten und ihrer Gemeinden nachhaltig verbessert werden. Schon heute profitieren diese von den verschiedenen Bildungs- und Entwicklungsprojekten, die vor allem durch die Fairtrade-Prämie realisiert werden können.

Auf der sieben Hektar großen Farm produzieren 170 fest angestellte Beschäftigte jeden Monat bis zu 1.7 Millionen Fairtrade-Rosen.
Die Baumwollkooperative US-GPC de Kédougou im Senegal
Ort/Land
Kédougou, Senegal

FLO-ID
4198

US-GPC de Kédougou ist eine Dachorganisation, die mehrere Kooperativen von Baumwollbäuerinnen und Baumwollbauern vereint. Mehrere dieser Kooperativen sind seit den 2000er-Jahren Fairtrade-zertifiziert und - gemäß den Fairtrade-Standards - damit auch die Dachorganisation selbst. Die Erfahrungen der Fairtrade-zertifizierten Mitglieder von US-GPC de Kédougou zeigen exemplarisch auf, wie die Baumwollproduzentinnen und -produzenten im Senegal vom Fairtrade-System profitieren.

Die Kooperative "COSATIN" in Nicaragua
Ort/Land
Boaco, Nicaragua

FLO-ID
846

Produktion
438.00 t

Gründung
1996

Zertifizierung
1998

Organisationsform
2

Mitarbeiter
674

Die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern der Kooperative "COSATIN" bauen in der Region Boaco in Nicaragua Kaffee und Honig in biologischem Landbau an. Der Einzugsbereich von COSATIN umfasst inzwischen 25 Dorfgemeinschaften. Die Exporte an den Fairen Handel werden von COSATIN selbst abgewickelt.

Die Mountain Fruits Ltd. in Pakistan
Ort/Land
Gilgit, Pakistan

FLO-ID
4107

Produktion
20.20 t

Gründung
1999

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
6434

Die Mountain Fruits Ltd. bezieht ihre Erzeugnisse von der Mountain Areas Fruit Farmers’ Association, der mittlerweile mehr als 4.400 Familien angehören. Die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern leben und arbeiten im gebirgigen Nordosten Pakistans. Neben getrockneten Früchten wie Aprikosen und Äpfel stellen sie unter anderem auch Nüsse und Gemüse zur Deckung des Eigenbedarfs und für den lokalen Markt her.

Die Bananen-Plantage Guidom in der Dominikanischen Republik
Ort/Land
Amina, Dominikanische Republik

FLO-ID
5377

Fläche
312.00

Gründung
1977

Zertifizierung
2006

Organisationsform
1

Mitarbeiter
474

Die Kakaokooperative "Cooproagro" in der Dominikanischen Republik
Ort/Land
San Francisco de Macoris, Dominikanische Republik

FLO-ID
6393

Fläche
18625.00

Produktion
4700.00 t

Gründung
1983

Zertifizierung
2006

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2379

In der Cooproagro (Cooperativa de Productores Agropecuarios) haben sich 15 regionale Kooperativen der Dominikanischen Republik zusammengeschlossen, um den Kakao ihrer Mitglieder eigenständig zu vermarkten. Heute zählt die Cooproagro circa 1.800 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, die in der Kooperative nach internationalen Fairtrade-Standards Kakao anbauen. Die Kleinbauern und ihre Familien profitieren dabei nicht nur vom fairen Preis, sondern auch von den vielen Projekten, die durch die Cooproagro ermöglicht werden.

Bäuerin von Cooproagro
Die Kakao-Kooperative Fortaleza del Valle in Ecuador
Ort/Land
Calceta, Ecuador

FLO-ID
5230

Fläche
2157.00

Produktion
606.00 t

Gründung
2005

Zertifizierung
2006

Organisationsform
2

Mitarbeiter
937

Fortaleza del Valle ist eine Kleinbauernvereinigung in Ecuador mit Vorzeigecharakter. Sie vereinigt fünf Basiskooperativen aus der Region Carrizal Chone mit aktuell über 900 Kleinbauernfamilien. Die Vereinigung ließ sich 2007 von Fairtrade zertifizieren mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kleinbauern und -bäuerinnen zu verbessern.

Teaserbild
Die Kokosnuss-Kooperative Cannan in Ghana
Ort/Land
Mankrong, Ghana

FLO-ID
25439

Fläche
65.80

Produktion
50.00 t

Gründung
2005

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
25

Die Kaffee-Kooperative Fedecocagua in Guatemala
FLO-ID
891

Fläche
8115.00

Gründung
1968

Zertifizierung
1992

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3864

1969 schlossen sich 19 Kaffee-Kooperativen aus Guatemalas zum Genossenschaftsverband Fedecocagua zusammen. Ziel war damals wie heute, die Lebenssituation der Kleinbauernfamilien zu verbessern. Mit rund 20.000 Mitgliedern ist Fedecocagua die größte Kooperative Guatemalas. 70 Prozent der Mitglieder sind indigener Abstammung. Sie kommen aus ländlichen Regionen wie Huehuetenango, Cobán, Verapaces, Retalhuleu, San Marcos und Zacapa.

Kaffeepflückerin Alice der Kooperative Fedecocagua
Die Kaffeekooperative Capucas aus Honduras
Ort/Land
San Pedro de Copan, Honduras

FLO-ID
19080

Fläche
1600.00

Produktion
106000.00 t

Gründung
1998

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
360

Im Westen Honduras im tropischen Regenwald liegt die Kleinbauernkooperative “Cooperativa Capucas Limitada”. Bauernfamilien aus 12 Gemeinden bauen dort Kaffee unter Fairtrade-Bedingungen an. Dadurch erhalten die Familien einen fairen Preis für Ihren Kaffee und zusätzlich die Möglichkeit, durch die Fairtrade-Prämie Projekte zu finanzieren: Zum Beispiel neue Öfen für die Küchen der Mitglieder, die Finanzierung der Bio-Umstellung oder Aufklärung zum Thema Umweltschutz.

Kinder der Kooperative Cocafcal
Die Kaffee-Kooperative Huatusco in Mexiko
Ort/Land
Huatusco, Mexiko

FLO-ID
807

Fläche
3700.00

Gründung
1991

Zertifizierung
1994

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2000

Die Kaffee- und Zucker-Kooperative COOPEAGRI in Costa Rica
Ort/Land
Perez Zeledón, Costa Rica

FLO-ID
1481

Fläche
13300.00

Gründung
1961

Zertifizierung
1997

Organisationsform
2

Mitarbeiter
9006

Der weltweite Zuckermarkt ist von protektionistischen Maßnahmen und Sonderregelungen geprägt. Die Schutzzölle der EU auf Zucker verteuern auch die Zuckerimporte des Fairen Handels - um die Einkommenssituation für die ZuckerproduzentInnen zu verbessern, bezieht der Faire Handel den Rohrzucker über Kleinbauernkooperativen, die für ihr Produkt einen garantierten Mindestpreis erhalten. Auch die Zuckerbäuerinnen und Zuckerbauern der Kooperative COOPEAGRI profitieren von den fairen Handelsbedingungen.

Teaserbild
Die Kaffee-Kooperative Federación Campesina del Cauca in Kolumbien
Ort/Land
Popayán, Kolumbien

FLO-ID
706

Fläche
880.00

Produktion
838.00 t

Gründung
1970

Zertifizierung
1995

Organisationsform
2

Mitarbeiter
693

Die Kaffee-Kooperative COOPARM in Peru
Ort/Land
Mendoza, Peru

FLO-ID
851

Fläche
1624.00

Gründung
1989

Zertifizierung
1997

Organisationsform
2

Mitarbeiter
650

Die Kaffee-Kooperative CIAPEC in Bolivien
Ort/Land
Caranavi, Bolivien

FLO-ID
3795

Fläche
10.00

Produktion
293.00 t

Gründung
2002

Zertifizierung
2003

Organisationsform
2

Mitarbeiter
109

In der Caranavi-Provinz im Westen Boliviens bauen die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern der Kaffee-Kooperative CIAPEC (Cooperative Integral Agropecuaria de Productores Ecológicos Ltda) seit 2005 Kaffee zu fairen Bedingungen an. Die Fairtrade-Zertifizierung hilft den rund 300 Mitgliedern der Kooperative die Infrastruktur auszubauen, Qualitätskontrollen durchzuführen und die Erträge des Kaffeeanbaus planbar zu machen.

Die Bananen-Kooperative Cenbanor in Peru
Ort/Land
Chocán, Peru

FLO-ID
22862

Fläche
503.00

Produktion
5400.00 t

Gründung
2008

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
403

Die Bananenkooperative Cenbanor wurde 2009 gegründet und ist seit 2010 Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Kooperative sind rund 268 Hektar groß. Fast 300 Bäuerinnen und Bauern sind bei Cenbanor beschäftigt. Die Kooperative hat einen Produktions-umsatz von etwa 4000 Tonnen Bananen. Für die verkauften Fairtrade-Bananen erhalten die Bananen-Kooperativen zusätzlich eine Fairtrade-Prämie, die dazu dient, Gemeinschaftsprojekte zu finanzieren.

Bananen von Cenbanor.
Die Simbi Roses Farm in Kenia
Ort/Land
1000 Thika, Kenia

FLO-ID
19468

Fläche
23.00

Produktion
999999.99 sti

Gründung
1994

Zertifizierung
2009

Organisationsform
1

Mitarbeiter
558

Etwa 60 Kilometer nördlich von Nairobi liegt in der Region Thika die Simbi Roses Farm. 1995 wurde die zwei Hektar große Farm in mitten von Kaffeeplantagen gegründet. Im Laufe der Jahre wurde die Fläche immer weiter ausgebaut. Mittlerweile hat die Farm eine Größe von rund 23 Hektar erreicht. Die Arbeiter und Arbeiterinnen der Simbi Roses Farm produzieren dort rund 40 Millionen Fairtrade-Rosen im Jahr. Durch die Fairtrade-Zertifizierung wird die Lebensqualität der Beschäftigten und ihrer Gemeinden nachhaltig verbessert.

Rosen der Simbi Roses Farm
Die Primarosa Flowers Farm in Kenia
Ort/Land
Mombasa Road, Kenia

FLO-ID
19704

Fläche
150.00

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1500

In Athi River, 1500m über dem Meeresspiegel und 45 km südöstlich von Nairobi gelegen, hat die Primarosa Flowers Ltd. Ihren Sitz. Auf zwei modernen Rosenfarmen – der Prima Rosa Farm in Athi River und der Zuri Farm in Ol Joro Orok im Norden Nairobis – produzieren die über 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer Fläche von 150 Hektar jährlich 100 Millionen Rosen für den Export. Das Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, für die Region eine Vorbildfunktion bei der Umsetzung umweltfreundlicher Agrartechniken einzunehmen.

Fairtrade-Rosen in Farm
Die Imkervereinigung Flor de Campanilla in Mexiko
Ort/Land
71770 Jamiltepec-Oaxaca, Mexiko

FLO-ID
1610

Produktion
34.00 t

Gründung
1991

Zertifizierung
1994

Organisationsform
2

Mitarbeiter
18

Flor de Campanilla zählt zurzeit 18 Mitglieder aus 7 Dörfern entlang der pazifischen Küste Oaxacas. Sie alle gehören der indigenen Ethnie der Mixtekas an. Die meisten Mitglieder leben in so genannten „Ejidos“ – indigenen Gemeinschaften, in denen das Land gemeinschaftlich verwaltet wird – und haben Anspruch auf ihre Parzelle.

Kleinbauer von Flor de Campanilla
Die Sher Ethiopia Blumenfarm
Ort/Land
Ziway, Äthiopien

FLO-ID
27552

Gründung
2004

Zertifizierung
2011

Organisationsform
1

Mitarbeiter
11000

Sher Ethiopia ist einer der weltweit größten Rosenproduzenten und gehört zur familiengeführten SHER Holding mit Sitz in den Niederlanden. 2005 haben Gerrit und Peter Barnhoorn mit dem Aufbau der Gewächshäuser in der Region Ziway begonnen, mittlerweile zählt Sher Ethiopia rund 11.000 Beschäftigte.

Teaserbild
Die Kaffee-Korporative "Más Café" in Mexico
Ort/Land
30000 Comitan de Domínguez, Mexiko

FLO-ID
910

Gründung
1998

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2250

Die Korporative "Más Café" besteht aus mehr als 2200 Kleinproduzenten aus verschiedenen Organisationen und Orten innerhalb von Chiapas, Mexico. Sie wurde 1999 mit dem Ziel, sowohl das Einkommen der Familien zu verbessern, als auch Möglichkeiten zur regionalen Entwicklung zu schaffen, gegründet. Neben konventionellem Kaffee produziert "Más Café" auch Bio-Kaffee.

Die Orangen-Plantage Limounasouss in Marokko
Ort/Land
Casablanca, Marokko

FLO-ID
4236

Gründung
2002

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
694

In einer Region, in der ein Grossteil der Bevölkerung weder Lesen noch Schreiben kann, bietet die Orangen-Plantage "Limounasouss" eine Perspektive. Neben der Möglichkeit, zu arbeiten, plant die Plantage die Eröffnung eines Spitals, um so nicht nur den Arbeiterinnen und Arbeitern, sondern der gesamten Region zu dienen.

Die Kaffee-Kooperative Majomut aus Mexiko
Ort/Land
San Cristóbal de las Casas, Mexiko

FLO-ID
763

Fläche
3186.00

Produktion
858.00 t

Gründung
1982

Zertifizierung
1992

Organisationsform
2

Mitarbeiter
951

Majomut ist eine Organisation die mehr als 1700 Familien von Kaffee-Produzentinnen und -Produzenten aus 32 indigenen Gemeinschaften aus der Region Chiapas, Mexico, vereint. Sie wurde 1981 gegründet und ist seit 1983 registriert. Ihre Ziele sind die Verbesserung der Produktion, Verarbeitung und des Verkaufs von Kaffee, sowie eine Verbesserung des Lebens der Gemeinschaften, durch Erreichen von Selbstversorgung, Einrichten von Mikrobanken und der Etablierung von Frauenorganisationen.

Die Kaffee-Kooperative FIECH aus Mexiko
Ort/Land
29160 Chiapa de Corzo, Mexiko

FLO-ID
2465

Fläche
3186.00

Produktion
859.00 t

Gründung
1982

Zertifizierung
1992

Organisationsform
2

Mitarbeiter
951

Über 3000 Mitglieder zählt die Kaffee-Kooperative FIECH aus Mexiko. Durch den Fairen Handel können die Kaffeebauern in die Bildung ihrer Kinder investieren, um ihnen alternative Lebenswege zu ermöglichen. Die Fairtrade-Prämien helfen außerdem beim Ausbau der Gesundheisversorgung, der Weiterentwicklung des nachhaltigen Kaffee-Anbaus und der Schaffung einer sozialen Infrastruktur.

Die Kaffee-Kooperative COPROCAEL aus Honduras
Ort/Land
Ocotepeque, Honduras

FLO-ID
18494

Fläche
1546.20

Produktion
3790.00 t

Gründung
1999

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
170

Die Cooperativa de Productores de Café Encarnación Limitada, kurz Coprocael aus Honduras produziert Kaffee unter Fairtrade-Standards. Sie liegt nahe der Grenze El Salvadors und wurde im Jahr 2000 gegründet. Inzwischen zählt die Kooperative rund 100 Mitglieder, denen der Faire Handel einen besseren Lebensstandard ermöglicht

Die Baumwollkooperative UC-CPC Sébékoro in Mali
Ort/Land
Kita, Mali

FLO-ID
4795

Insgesamt sind über 3000 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern Mitglied in der FAIRTRADE-zertifizierten Kooperative UC-CPC Sébékoro. Sie leben in 50 verschiedenen Dorfgemeinschaften und entscheiden demokratisch über die Projekte, die sie mit den Mehreinnahmen aus dem fairen Handel verwirklichen möchten.

Die Kleinbauernkooperative UC-CPC de Kita Nord in Mali
Ort/Land
Kita, Mali

FLO-ID
4796

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1800

Die Kleinbauernkooperative UC-CPC de Kita Nord bildet die Dachorganisation von insgesamt 43 Baumwollkooperativen im Südwesten von Mali. Auch die Kleinbauernkooperative Dougourakoroni bildet einen Teil dieses Zusammenschlusses. Stellvertretend für alle Mitglieder von UC-CPC de Kita Nord wird an dieser Stelle die Entwicklung der Kleinbäuerinnen und Kleinbauern von Dougourakoroni beschrieben.

Die Bananen- und Granadillas-Plantage Frutas Comerciales in Kolumbien
Ort/Land
Melgar, Kolumbien

FLO-ID
26141

Fläche
19.00

Produktion
120.00 t

Gründung
1991

Zertifizierung
2011

Organisationsform
1

Mitarbeiter
16

Die Kaffee-Kooperative ASSODANTAS aus Brasilien
Ort/Land
Poços de Caldas, Brasilien

FLO-ID
20790

Fläche
531.00

Gründung
2003

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
65

Die Wurzeln der Associação de Agricultores Familiare de Córrego d'Antas (ASSODANTAS) gehen zurück auf zwei italienische Familien, die in den 1890er Jahren in den Süden Brasiliens ausgewandert sind. Die Kinder und Enkel dieser Familien haben über die Jahre eine ganze Gemeinschaft kleiner Kaffee-Bauernbetriebe gebildet. Dank der Fairtrade-Zertifizierung schlossen sich die verschiedenen Betriebe zu einer Kooperative zusammen und konnten gemeinsam ihre Anbaumethoden, Erträge und Qualitäten verbessern. So profitieren die Kooperativen-Mitglieder und ihre Gemeinden von besseren Einkommen, besserer Infrastruktur und besseren Lebensbedingungen.

Die Kaffee-Kooperative Los Pinos aus El Salvador
Ort/Land
El Congo, El Salvador

FLO-ID
5517

Fläche
312.00

Produktion
304.00 t

Gründung
1979

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
89

Die Kaffee-Kooperative ASSOPRO aus Brasilien
Ort/Land
37570 Ouro Fino, Brasilien

FLO-ID
20009

Fläche
3175.00

Produktion
227.00 t

Gründung
2007

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
158

Die Cooperativa Agraria Cafetalera Divisoria aus Peru
Ort/Land
Ucayali, Peru

FLO-ID
3179

Fläche
1051.00

Produktion
178.00 t

Zertifizierung
2003

Organisationsform
2

Mitarbeiter
100

In den 1990er Jahren war Peru vielerorts von gewalttätigen Auseinandersetzungen gezeichnet. Auch in den Regionen Huanuco und Ucayali litten die Menschen unter den Folgen der Angriffe durch die Rebellen. Um sich gegenseitig zu unterstützen, beschlossen rund 100 Kleinbauernfamilien, eine Kooperative zu gründen – die Cooperativa Agraria Cafetalera Divisoria, kurz: CAC Divisoria. Seit 2004 ist die Kooperative Fairtrade-zertifiziert.

Teaserbild
Die Pratima Organic Grower Group in Indien
Ort/Land
Orissa, Indien

FLO-ID
19221

Fläche
4500.00

Gründung
2002

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3500

Die Pratima Organic Grower Group liegt im Distrikt Bolangir (auch Balangir genannt) in der Region Odisha (bis 2011 lautete der Name der Region Orissa) im Osten Indiens. Fairtrade bietet den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern sowie ihren Familien neue Perspektiven.Als Pratima Agro & Paper Private Limited wurde die Kooperative im Jahr 2003 gegründet, seit 2006 auch unter dem Namen Pratima Organic Grower Group bekannt. Kurz darauf folgte das Bio-Siegel und seit dem Jahr 2010 ist die Kooperative Fairtrade-zertifiziert.

Die Honig-Kooperative COPIASURO aus Guatemala
Ort/Land
Municipio de Catarina, Guatemala

FLO-ID
1604

Produktion
205.00 t

Gründung
1988

Zertifizierung
1993

Organisationsform
2

Mitarbeiter
152

Die Oromia Union in Äthiopien
Ort/Land
Gelan, Oromia, Äthiopien

FLO-ID
897

Fläche
52106.00

Produktion
6500.00 t

Gründung
1998

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
35407

Oromia ist der Name der größten Provinz Äthiopiens im südlichen und südwestlichen Äthiopien. In der Provinz Oromia leben 25% der äthiopischen Bevölkerung vor allem vom Kaffeeanbau. Sie produzieren 65% des äthiopischen Kaffees in überwiegend kleinbäuerlicher Produktion. Letztlich waren das die Voraussetzungen, die zur Gründung des ersten äthiopischen Kaffeedachverbandes, der Oromia Coffee Farmers Cooperative Union (OCFCU), führten.

kaffeebauer von oromia
Die Plantage Mouton Citrus in Südafrika
Ort/Land
7340 Citrusdal, Südafrika

FLO-ID
4798

Fläche
9000.00

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1100

Die von der Mouton Familie gegründete Mouton Citrus Company besitzt neun Farmen im süd-osten von Südafrika in einem mediterranen Klima. Auf den Plantagen werden Orangen, Zitronen und Rooibos-Tee produziert. Alle ihre Produkte sind Fairtrade zertifiziert und die Tee-Produktion erfüllt zusätzlich die Vorgaben von Ecocert. Teilweise agiert Mouton Citrus auch als direkter Exporteur.

Die Kaffeekooperative Tunas Indah in Indonesien
Ort/Land
Aceh, Indonesien

FLO-ID
3499

Fläche
3316.10

Gründung
2004

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3616

Die Passionsfrucht-Kooperative Passion Fruit Growers Cooperative in Vietnam
Ort/Land
Kien Duc Town, Vietnam

FLO-ID
28053

Fläche
20.00

Produktion
330.00 t

Gründung
2010

Zertifizierung
2011

Organisationsform
2

Mitarbeiter
8

Die Passion Fruit Crop Group Community Enterprises of Baan Dok Daeng in Thailand
Ort/Land
Chiang Mai, Thailand

FLO-ID
28301

Fläche
7.00

Produktion
16.00 t

Gründung
2007

Zertifizierung
2012

Organisationsform
2

Mitarbeiter
14

Die Mitglieder der Kooperative "Passion Fruit Crop Group Community Enterprises of Baan Dok Daeng" bauen neben Passionsfrüchten auch Chili an.

Die Bananen-Plantage Agrícola Las Azores S.A.: Finca Los Cedros in Kolumbien
Ort/Land
Carepa, Kolumbien

FLO-ID
18283

Fläche
183.00

Produktion
7500.00 t

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
159

Die Kaffeekooperativen Manos Campesinos in Guatemala
Ort/Land
Quetzaltenango, Guatemala

FLO-ID
711

Gründung
1996

Zertifizierung
1996

Organisationsform
2

Mitarbeiter
979

Die Kakaokooperative Alto Huallaga in Peru
Ort/Land
Tingo Maria, Peru

FLO-ID
24066

Fläche
1164.65

Produktion
1822.43 t

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
358

Die Reiskooperative Surin in Thailand
Ort/Land
32000 Surin, Thailand

FLO-ID
4044

Fläche
2000.00

Produktion
1300.00 t

Gründung
2002

Zertifizierung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
654

Um die Fairtrade-Zertifizierung als Produzent für Jasminreis zu erhalten, gründeten verschiedene Kleinbauern aus der Surin Provinz im Süden Thailands kurzerhand ihre eigene Kleinbauernkooperative. Seit 2005 arbeiten die gut 300 Mitglieder nun unter Fairtrade-Standards.

Die Kaffee-Kooperative Sol y Café in Peru
Ort/Land
Jaén – Cajamarca, Peru

FLO-ID
23765

Fläche
2772.00

Gründung
2007

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
978

Die Kakao- und Kaffee-Kooperative El Quinacho in Peru
Ort/Land
Huanta, Peru

FLO-ID
2661

Fläche
2323.00

Gründung
1970

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
570

Die Blumenfarm Tropiflora Ltd. in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
4766

Fläche
40.00

Gründung
1982

Zertifizierung
2000

Organisationsform
1

Mitarbeiter
500

Nahe der kenianischen Hauptstadt Nairobi befindet sich die Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Tropiflora. Der Norden, in dem sich die Farm befindet, besteht aus Bergland. Mit seinem vergleichweise kühlen Klima herrschen gute Anbaubedingungen für die Blumen, die von ungefähr 400 Angestellten rund um das Jahr angebaut werden.

Makaibari Tea Estate
Ort/Land
Kurseong, Indien

FLO-ID
501

Fläche
250.00

Produktion
120.00 t

Gründung
1858

Zertifizierung
1991

Organisationsform
1

Mitarbeiter
651

Die Makaibari Tea Estate wurde im Jahr 1859 gegründet und ist somit eine der ältesten Teeplantagen des indischen Distriktes Darjeeling. Seit vier Generationen gehört sie der Banerjee Familie an. Die Plantage baut seit 1988 ihren gesamten Tee organisch an. Seit dem Jahr 1992 ist die Makaibari Tea Estate zudem Fairtrade-zertifiziert.

Die Honig-Kooperative Pueblo Apicola in Uruguay
Ort/Land
Tacuarembó, Uruguay

FLO-ID
18011

Produktion
79.51 t

Gründung
2005

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
32

Die Fairtrade-Kooperative Pueblo Apícola stammt aus der Stadt Tacuarembó in Uruguay und produziert unter nachhaltigen Bedingungen Honig. Im Jahr 2006 schlossen sich die Imkerinnen und Imker zusammen, um ihren Honig selbst zu vermarkten und dessen Preise mitgestalten zu können.Erfahren Sie mehr über die positiven Auswirkungen der Fairtrade-Standards weiter unten auf der Seite.

Die Honig-Gesellschaft Mieles del Sur in Mexiko
Ort/Land
San Cristóbal de Las Casas, Mexiko

FLO-ID
1606

Produktion
123507.00 t

Gründung
1981

Zertifizierung
2001

Organisationsform
2

Mitarbeiter
174

Die Orangen-Kooperative Coagrosol in Brasilien
Ort/Land
14900 Itapolis, Sao Paulo, Brasilien

FLO-ID
1591

Fläche
940.00

Produktion
2.50 t

Gründung
1999

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
50

Die Cooperativa dos Agropecuaristas Solidarios de Itapolis (COAGROSOL) liegt im Bundesstaat Sao Paulo in Brasilien und bietet aufgrund der klimatischen Bedingungen mit vielen Sonnentagen die besten Voraussetzungen für den Anbau von Orangen und Südfrüchten. Seit 2002 ist die Kooperative Fairtrade-zertifiziert.

Orangenernte bei Coagrosol
Die Kaffee-Kooperative APPCER in Brasilien
Ort/Land
38740 Patrocínio, Brasilien

FLO-ID
26128

Fläche
351.00

Gründung
2004

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
36

Die Kakao-Kooperative YACAO in der Dominikanischen Republik
Ort/Land
Yamasá, Dominikanische Republik

FLO-ID
4592

Fläche
2212.00

Gründung
1998

Zertifizierung
2001

Organisationsform
2

Mitarbeiter
60

YACAO steht für eine stabile Versorgung von qualitativ hochwertigem und zertifiziertem Kakao. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Hauptlieferanten des Kakaos, die sich in der Organisation FUNDOPO (Vereinigung von Biobau-ern) zusammengeschlossen haben, setzt sich YACAO für echte Fairtrade-Ethik ein.

Die Kaffee-Kooperative CAFEL in Honduras
Ort/Land
Ocotepeque, Honduras

FLO-ID
18798

Fläche
488.30

Produktion
4000.00 t

Gründung
2002

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
110

Die Kaffee-Kooperative Koptan Gayo Megah Berseri aus Indonesien
Ort/Land
Aceh Tengah, Indonesien

FLO-ID
28568

Fläche
568.70

Produktion
368.00 t

Gründung
2011

Zertifizierung
2011

Organisationsform
2

Mitarbeiter
554

Die Bananen-Kooperative APBOSMAM in Peru
Ort/Land
Sullana-Piura, Peru

FLO-ID
18811

Fläche
300.00

Gründung
2005

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
287

Die Kakao-Kooperative PANGOA in Peru
Ort/Land
San Martín de Pangoa, Peru

FLO-ID
920

Fläche
3260.00

Produktion
169.00 t

Gründung
1976

Zertifizierung
2000

Organisationsform
2

Mitarbeiter
641

Die Kaffee-Kooperative CEPROAP in Peru
Ort/Land
Junìn, Peru

FLO-ID
4748

Fläche
1060.00

Gründung
1964

Zertifizierung
2011

Organisationsform
2

Mitarbeiter
215

Die Dachorganisation Ceproap (Central de Productores Agroecológicos Pichanaki) umfasst 21 Kaffee-Kooperativen aus der Pichanaki Region in Peru.Die Organisation setzt sich zum Ziel, die nachhaltige Landwirtschaft zu fördern und einen direkteren Zugang zu den Märkten zu erhalten, um dadurch teure Zwischenhändler umgehen zu können.

Die Pflanzenfarm McCallum Nurseries in Sri Lanka
Ort/Land
Colombo, Sri Lanka

FLO-ID
19947

Gründung
1992

Zertifizierung
2008

Organisationsform
1

Mitarbeiter
63

Die McCallum Nurseries Ltd. liegt in der Region Gampaha im Westen Sri Lankas. Hier bietet das Klima gute Voraussetzungen für den Anbau von Pflanzen und Blumen. 1993 schlossen sich verschiedene Familienunternehmen zusammen, um von gemeinsamen Qualitätskontrollen, Arbeits- und Naturschutz zu profitieren. Seit 2009 ist die Pflanzenfarm Fairtrade-zertifiziert.

McCallum Nurseries Ltd Logo
Die Kaffee-Kooperative CUNAVIR in Peru
Ort/Land
Oxapampa, Peru

FLO-ID
3104

Fläche
1800.00

Gründung
1994

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
198

CUNAVIR ist die Abkürzung von Central Unitaria de Asociaciones Agrarias de Villa Rica.

Der Kooperativen-Verband Kaderes Peasants Development Public Limited Company aus Tansania
Ort/Land
Kayanga, Tansania

FLO-ID
21784

Produktion
115.00 t

Gründung
2007

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
4000

Im Nordwesten von Tansania, genauer in Karagwe, liegt die Kaderes Peasants Development Plc (KPD). KPD wurde im Januar 2008 von 34 Mitgliedern gegründet. Zu dieser Zeit verkauften die Produzentinnen und Produzenten ihre Produkte zu sehr tiefen Preisen an lokale Händler und Mittelsmänner. Inzwischen ist KPD zu einer Fairtrade-Organisation mit fast 4‘000 Mitgliedern gewachsen – davon sind 20% Frauen.

Die Orangen-Plantage ALG Boerdery Pty (Ltd) aus Südafrika
Ort/Land
Citrusdal, Südafrika

FLO-ID
2782

Fläche
320.00

Produktion
12100.00 t

Gründung
1974

Zertifizierung
2003

Organisationsform
1

Mitarbeiter
243

Die Bananen-Kooperative Union Carchense in Ecuador
Ort/Land
Santo Domingo de los Tsáchilas, Ecuador

FLO-ID
29558

Fläche
192.00

Gründung
2006

Zertifizierung
2012

Organisationsform
2

Mitarbeiter
53

Die Orangen-Kooperative COCAMAR in Brasilien
Ort/Land
87065 Maringá, Brasilien

FLO-ID
1760

Die seit 2009 Fairtrade-zertifizierte Kooperative COCAMAR liegt in der Stadt Maringá im Norden des Südbrasilianischen Bundesstaates Paraná. Eines der Hauptprodukte der Kooperative sind Orangen. Das Klima in Paraná ist optimal für den Anbau der Zitrusfrüchte.

Die Blumenfarm Zena Roses - Asai in Kenia
Ort/Land
30100 Eldoret, Kenia

FLO-ID
26339

Fläche
12.50

Gründung
2009

Zertifizierung
2010

Organisationsform
1

Mitarbeiter
328

Die Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Asai gehört zum Zusammenschluss Zena Roses aus Kenia. Zena Roses ist ein Zusammenschluss verschiedener Blumenfarmen. Dem zugehörig sind die Fairtrade-zertifizierten Blumenfarmen: Asai, Sosiani, Thika und Zena Roses selbst.Durch die Fairtrade-Zertifizierung können die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Farmen verbessert werden. Die Fairtrade-Prämie wird für ihre Projekte eingesetzt.

Die Kaffee-Kooperative "APROD" in Brasilien
Ort/Land
13780 São João da Boa Vista - SP, Brasilien

FLO-ID
28127

Fläche
277.10

Gründung
2004

Zertifizierung
2011

Organisationsform
2

Mitarbeiter
42

Agrocel Pure & Fair Cotton Growers Association – Gujarat
Ort/Land
Mandvi, Indien

FLO-ID
4073

Fläche
6000.00

Produktion
4232.00 t

Zertifizierung
2005

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1930

Die Agrocel mit Sitz im westindischen Bundesstaat Gujarat ist eine von zwei Fairtrade-Baumwollbauern-Organisationen, die der Agrocel Industries Ltd. angehören. Seit 2005 ist die Organisation Fairtrade-zertifiziert.Das Ziel der Baumwoll-Organisation ist es, die Kleinbauernfamilien bei der Produktion und Vermarktung ihrer Baumwolle zu unterstützen und ihnen die Umstellung auf Bio- und Fairtrade-Anbau zu ermöglichen.

Die Früchte-Farm Daltex in Ägypten
Ort/Land
Kairo, Ägypten

FLO-ID
20052

Fläche
543.00

Gründung
1964

Zertifizierung
2010

Organisationsform
1

Mitarbeiter
533

Das Unternehmen Daltex in Ägypten begann in den frühen 60iger Jahren mit dem Anbau und Export von Kartoffeln. Seither hat sich Daltex diversifiziert und stellt nun auch Trauben, Zitronen, Limetten und Orangen her.Das Ziel der Früchte- und Gemüse-Farm ist es, die Produktion und den Export von frischen Früchten aus Ägypten möglichst nachhaltig zu gestalten.

Die Kooperative Manarcadu Social Service Society
Ort/Land
Kottayam, Indien

FLO-ID
19619

Fläche
889.00

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
830

Die Fairtrade-zertifizierte Kooperative „Manarcadu Social Service Society“ (MASS) stammt aus dem Südindischen Bundesstat Kerala. Unter fairen Bedingungen bauen die Kleinbäuerinnen und -bauern unter anderem Kaffee und Kurkuma an.Fairtrade steht für nachhaltige Anbaupraktiken und eine Verbesserung von Lebensstandards.

Die Ananas-Plantage Gold Coast Fruits Limited in Ghana
Ort/Land
Adeiso, Ghana

FLO-ID
6352

Fläche
736.10

Produktion
4089.00 t

Gründung
2004

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
209

Die Fairtrade-Blumenfarm Harvest Limited in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
27797

Fläche
35.00

Organisationsform
1

Mitarbeiter
823

Zu Harvest Limited gehören drei Blumenfarmen in der Nähe der kenianischen Hauptstadt Nairobi auf denen unter Fairtrade-Standards Rosen angebaut werden. Mitte der 1990er gegründet, gehört Harvest zu den etablierten Fairtrade-Blumenfarmen Ostafrikas. Für die Beschäftigten von Harvest steht Fairtrade für verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen.

Die Mango-Kooperative APROMALPI in Peru
Ort/Land
Chulucanas, Peru

FLO-ID
2640

Fläche
510.00

Produktion
7200.00 t

Gründung
1995

Zertifizierung
2002

Organisationsform
2

Mitarbeiter
170

Die Kaffee-Kooperative GRAPOS in Mexiko
Ort/Land
30710 Tapachula, Mexico

FLO-ID
19465

Fläche
8900.00

Gründung
2007

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2418

Die Kaffee-Kooperative ANEI in Kolumbien
Ort/Land
Valledupar, Cesar, Kolumbien

FLO-ID
19371

Fläche
2600.00

Produktion
907.00 t

Gründung
2004

Zertifizierung
2007

Organisationsform
2

Mitarbeiter
454

Die Kaffee-Kooperative ANEI, die "Asociación de productores agroecológicos indígenas y campesinos de la Sierra Nevada de Santa Marta y Serranía del Perijá", setzt sich aus Mitgliedern verschiedener ethnischer Gruppen zusammen, die in den Regionen Sierra Nevada und Serranía del Perijá in Kolumbien sesshaft sind. Gemeinsam bauen die Kooperativenmitglieder Kaffee zu Fairtrade-Konditionen an und verfolgen dadurch eine nachhaltige Produktion, welche im Einklang mit der Natur steht.

Die Fairtrade-Blumenfarm Mzurrie Flowers in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
30307

Die Fairtrade-Blumenproduzenten Mzurrie Flowers produzieren auf drei Farmen in Kenia Fairtrade-Rosen. 1992 wurde die Winchester Farm in Karen, einem Vorort von Nairobi als erste gegründet. Es folgten Maji Mazuri Flowers Ltd. in Eldoret, in der westkenianischen Provinz Rift Valley sowie Molo River Roses Ltd. nordwestlich von Nakuru, ebenfalls in der Provinz Rift Valley gelegen.Durch Fairtrade profitieren die Beschäftigten bei Mzurrie Flowers von verbesserten Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Die Ananas-Kooperative Adonten in Ghana
Ort/Land
Nsawam, Ghana

FLO-ID
4489

Fläche
15.00

Gründung
1992

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
19

Die Ananas-Kooperative Fotobi in Ghana
Ort/Land
Nsawam, Ghana

FLO-ID
4487

Gründung
1991

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
29

Die Mango-Kooperative Adumanya in Ghana
Ort/Land
Dodowa, Ghana

FLO-ID
30194

Fläche
138.00

Zertifizierung
2012

Organisationsform
2

Mitarbeiter
21

Die Bananen-Kooperative Asecoban in Peru
Ort/Land
Chalacala Baja, Peru

FLO-ID
30654

Fläche
176.00

Produktion
5000.00 t

Gründung
2011

Zertifizierung
2013

Organisationsform
2

Mitarbeiter
192

Die Trauben-Kooperative NDC in Indien
Ort/Land
Pimpalgaon Baswant, Indien

FLO-ID
32032

Zertifizierung
2014

Organisationsform
2

Mitarbeiter
21

Die Trauben-Kooperative Prayas in Indien
Ort/Land
Savlaj, Indien

FLO-ID
32046

Zertifizierung
2014

Organisationsform
2

Mitarbeiter
19

Die Kokosnuss-Plantage COCOPACK in der Elfenbeinküste
Ort/Land
Grand Bassam, Elfenbeinküste

FLO-ID
29326

Gründung
2000

Zertifizierung
2013

Organisationsform
1

Mitarbeiter
44

Die Bananen-Kooperative Thung Ben Ja in Chantaburi
Ort/Land
Chantaburi, Thailand

FLO-ID
31908

Fläche
17.00

Gründung
2003

Zertifizierung
2014

Organisationsform
2

Mitarbeiter
7

Die Kooperativen-Union Kimbre (ECOOKIM) von der Elfenbeinküste
Ort/Land
Abidjan, Elfenbeinküste

FLO-ID
18827

Gründung
2003

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3568

Die Kooperativen-Union Kimbre (ECOOKIM) besteht aus sieben Mitgliedskooperativen, die an der Elfenbeinküste in vier Anbauregionen Kakao und Kaffee produzieren. Seit 2010 ist die Kooperative FAIRTRADE-zertifiziert und damit als einer der ersten an der Elfenbeinküste. Mit den FAIRTRADE-Mindestpreisen und der zusätzlichen FAIRTRADE-Prämie werden die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kleinbäuerinnen und Kleinbauern verbessert.

Die Kakao-Kooperative N`Zrama de N`Douci (CANN) von der Elfenbeinküste
Ort/Land
N`Douci, Elfenbeinküste

FLO-ID
18716

Fläche
2959.00

Gründung
2004

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
593

Die Kooperative CANN wurde 2005 gegründet und hat sich 2010 erfolgreich Fairtrade-zertifizieren lassen. In der Region l’Agneby-Tiassa, im Südosten der Elfenbeinküste, arbeiten 593 Mitglieder auf insgesamt über 2‘959 ha Kakao-Anbaufläche. Durch den Fairtrade-Mindestpreis wird die wirtschaftliche Sicherheit vergrössert. Die zusätzliche Fairtrade-Prämie verhilft der Kooperative zu gemeinschaftlichen Investitionen in den Betrieb und die Gemeinschaft. Die Fairtrade-Prämie wurde auch verwendet, um zwei in Trümmern liegende Grundschulen in angrenzenden Dörfern wieder aufzubauen, von denen die eine im Dorf Tiemokokro mit einem einzigen ehrenamtlichen Lehrer überlebt hatte. Diese Schule konnte nun neu eröffnet werden mit rund 200 Schülern, die von zwei Lehrern, drei ehrenamtlichen Mitarbeitern und einem Schulleiter unterrichtet werden.

Die Kakao-Kooperative Coopérative Agricole Espoir de Brindoukro (COOPAEB) von der Elfenbeinküste
Ort/Land
Agnibilekrou, Elfenbeinküste

FLO-ID
28608

Gründung
2007

Zertifizierung
2013

Organisationsform
2

Mitarbeiter
258

Die COOPAEB Kooperative wurde 2008 im Osten der Elfenbeinküste gegründet. In der Kleinbauernorganisation sind 258 Kakao-Bäuerinnen und Bauern mit einer durchschnittlichen Anbaufläche von 3.5 ha vereinigt. Seit 2014 ist die Kooperative Fairtrade-zertifiziert.

Fortin Bley, member and Secretary General of CANN Ivory Coast
Die Bananen-Kooperative Cooperativa de Productores de Banano del Magdalena in Kolumbien
Ort/Land
Santa Marta, Kolumbien

FLO-ID
18471

Fläche
193.00

Produktion
6500.00 t

Gründung
2006

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
36

Die Kaffee-Kooperative Unión de Productores de Café Orgánico Juan Sabines Gutiérrez
Ort/Land
Comitan, Mexiko

FLO-ID
881

Fläche
1245.00

Gründung
1981

Zertifizierung
1998

Organisationsform
2

Mitarbeiter
452

Die Unión de Productores de Café Orgánico Juan Sabines Gutiérrez liegt in der Region Chiappas, im Süden Mexikos. Die meisten der 452 Kooperativenmitglieder bauen ihren Kaffee in der Grenzregion zu Guatemala an. Die Kooperative wurde 1982 gegründet und hat ihre Urspünge in der Bewegung für die Rechte der Kleinbauern. Die Bauern (davon 21% Frauen) treiben die Weiterentwicklung ihrer Kooperative voran: Seit den 90er Jahren wird ausschliesslich Bio-Kaffee produziert. Der Kaffee wird heute von der Kooperative selber gewaschen, getrocknet und an Abnehmer auf der ganzen Welt verkauft.

Die Bananen-Plantage Agro Pacha in Peru
Ort/Land
La Matanza, Peru

FLO-ID
29276

Fläche
98.00

Gründung
2008

Zertifizierung
2012

Organisationsform
1

Mitarbeiter
154

Die Blumenfarm Red Fox PLC in Äthiopien
Ort/Land
Koka, Äthiopien

FLO-ID
32015

Fläche
40.00

Produktion
999999.99 stk

Zertifizierung
2014

Organisationsform
1

Mitarbeiter
2400

Die Red Fox PLC Blumenfarm liegt in Koka, ca. 90 km südlich von der Hauptstadt Addis Abeba in Äthiopien. Auf 40 Hektar werden vorwiegend Weihnachtssterne und Pelargonien angepflanzt. 2.400 Arbeiterinnen und Arbeiter sind auf der Farm angestellt.Red Fox gehört zu Dümmen Orange, einem globalen Züchter und Produzenten von Jungpflanzen.

Kleiner Stern - Große Wirkung
Die Bananen-Plantage Hacienda Lidia Maria in der Dominikanischen Republik
Ort/Land
Estancia del Yaque, Dominikanische Republik

FLO-ID
31360

Fläche
84.00

Gründung
2009

Zertifizierung
2013

Organisationsform
1

Mitarbeiter
127

Die Bananen-Plantage Agrícola El Sifón in Mexiko
Ort/Land
Tecomán, Colima, Mexiko

FLO-ID
31970

Fläche
219.00

Gründung
2006

Zertifizierung
2013

Organisationsform
1

Mitarbeiter
187

Die Kaffee-Kooperative Caficultores de Manizales in Kolumbien
Ort/Land
Chinchiná, Caldas, Kolumbien

FLO-ID
21323

Fläche
15971.00

Produktion
15000.00 t

Gründung
1959

Zertifizierung
2009

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3943

Die Kaffee-Kooperative Caficultores de Anserma in Kolumbien
Ort/Land
Anserma, Caldas, Kolumbien

FLO-ID
3559

Fläche
9087.00

Produktion
14743.00 t

Gründung
1966

Zertifizierung
2003

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2236

Die Kaffee-Kooperative Asprocafe in Kolumbien
Ort/Land
Riosucio, Caldas, Kolumbien

FLO-ID
714

Fläche
2259.00

Produktion
1505.00 t

Gründung
1991

Zertifizierung
1991

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1491

Die Kaffee-Kooperative Caficultores de Aguadas in Kolumbien
Ort/Land
Aguadas, Kolumbien

FLO-ID
831

Fläche
4375.00

Produktion
1400.00 t

Gründung
1964

Zertifizierung
1996

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1515

Die Pflanzenplantage Exportadora de Plantas Ornamentales EXPLOR in El Salvador
Ort/Land
La Libertad, El Salvador

FLO-ID
25755

Fläche
43.00

Gründung
1995

Zertifizierung
2012

Organisationsform
1

Mitarbeiter
200

Der Pflanzenproduzent EXPLOR, etwa 30 Kilometer entfernt von der Hauptstadt San Salvador in der Nähe des beschaulichen Küstenstädtchens La Libertad, beschäftigt auf rund 43 Hektar Land mehr als 200 Arbeiterinnen und Arbeiter aus der Region. Und Arbeit gibt es genug: Über 350‘000 Stiele pro Jahr werden hier gepflegt, gepflückt und für den Export nach Europa verpackt.Geschichte:Die Geburtsstunde von Exportadora de Plantas Ornamentales (EXPLOR) ging einher mit dem Ende des Bürgerkriegs in El Salvador Anfang der 90er Jahre. EXPLOR war der Versuch, durch neue Formen der Landwirtschaft die ländlichen Gebiete wieder zu beleben und dringend benötigte Arbeitsplätze zu schaffen. EXPLOR etablierte agronomisch fundierte Methoden zur nachhaltigen Produktion und beste Arbeitsbedingungen wodurch Explor zur ersten Fairtrade-zertifizierten Plantage in Zentralamerika wurde. Durch die Fairtrade-Zertifizierung haben die Arbeiterinnen und Arbeiter auf der Farm die Möglichkeit ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen nachhaltig zu verbessern.

Die Orangen-Kooperative Associação dos Citricultores de Liberato Salzano in Brasilien
Ort/Land
Liberato Salzano, Brasilien

FLO-ID
27111

Fläche
537.00

Produktion
1300.00 t

Zertifizierung
2011

Organisationsform
2

Mitarbeiter
150

Die Gold-Minenorganisation MACDESA in Peru
Ort/Land
Centro Poblado de Cuatro Horas, Peru

FLO-ID
26612

Fläche
342.00

Gründung
1999

Zertifizierung
2014

Organisationsform
3

Mitarbeiter
330

Peru ist eines der bedeutendsten Goldproduktionsländer weltweit. Neben den großen internationalen Bergbaufirmen gibt es viele kleinere Minen, welche die Mehrheit der Arbeitskräfte im Gold-Bergbau beschäftigt. Eine solche Mine befindet sich bei Cuatro Horas, einem kleinen, in der Atacama-Wüste gelegenem Dorf im Süden von Peru.

Die Reiskooperative Ramnagar in Indien
Ort/Land
Kamaspur Sonepat, Haryana, Indien

FLO-ID
27596

Gründung
2004

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
280

Die Kaffee-Kooperative Caficultores de Andes in Kolumbien
Ort/Land
Anserma, Kolumbien

FLO-ID
4091

Fläche
20668.00

Produktion
30000.00 t

Gründung
1960

Zertifizierung
2012

Organisationsform
2

Mitarbeiter
3503

Die Kaffee-Kooperative Caficultores de Salgar in Kolumbien
Ort/Land
Salgar, Kolumbien

FLO-ID
30170

Fläche
393400.00

Produktion
21000.00 t

Gründung
1964

Zertifizierung
1990

Organisationsform
2

Mitarbeiter
2705

Die Trauben-Kooperative Monsoon in Indien
Ort/Land
Maharashtra, Indien

FLO-ID
32144

Fläche
36.00

Gründung
2013

Zertifizierung
2013

Organisationsform
2

Die Cashew-Kooperative Phuoc Hung in Vietnam
Ort/Land
Tien Giang Province, Vietnam

FLO-ID
29277

Fläche
124.00

Gründung
2003

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
36

Die Fairtrade-Kooperative Phuoc Hung liegt in der ProvinzTien Giang, im Südwesten Vietnams. Hier im Mekong Delta sind die Klimabedingungen ideal für den Anbau von Nüssen wie Cashews.Die Cashew-Kooperative wurde 2004 von 36 Kleinbauernfamilien gegründet, die gemeinsam 124 Hektar Land bewirtschaften. Seit 2009 ist die Kooperative Fairtrade-zertifiziert.

Cashew Nüsse
Die Ananas-, Maniok- und Süsskartoffeln-Kooperative PROBIO in Costa Rica
Ort/Land
Alajuela, San Carlos, Costa Rica

FLO-ID
33019

Organisationsform
2

Mitarbeiter
19

Die Kokosnuss-Kooperative Small Organic Coconut Growers Welfare Society in Sri Lanka
Ort/Land
Kuliyapitiya, Sri Lanka

FLO-ID
30917

Fläche
345.00

Produktion
999999.99 stk

Gründung
1997

Zertifizierung
2013

Organisationsform
2

Mitarbeiter
50

Die Reis-Kooperative Natura
Ort/Land
Kumashpur, Haryana, Indien

FLO-ID
25932

Fläche
3029.00

Produktion
5621.00 t

Gründung
1996

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
677

Der Sportartikel-Hersteller Talon
Ort/Land
Sialkot, Pakistan

FLO-ID
1629

Gründung
1988

Zertifizierung
2008

Mitarbeiter
800

Sialkot gilt, trotz der steigenden Konkurrenz durch Indien, China und neuerdings Thailand, weiterhin als "Welthauptstadt" der Fussball-Produktion. Nachdem in den 1990er Jahren sklavenähnliche Arbeitsbedingungen und die Ausbeutung von Minderjährigen weltweit angeprangert wurden, haben fast alle Sportartikel-Firmen auf Kinderarbeit verzichtet. Doch bezahlen sie noch heute so niedrige Löhne, dass die Eltern auf die Mitarbeit ihrer Kinder in anderen Branchen angewiesen sind. Eine der wenigen Ausnahmen ist der Sportartikelhersteller Talon Sports, welcher als einer der ersten Unterzeichner des Atlanta-Abkommens, eine führende Rolle bei der Bekämpfung von Kinderarbeit einnimmt und ein faires Pilotprojekt entwickelt hat. Dazu gehört – nebst korrekten Löhnen und ortsunüblichen Sozialleistungen – die Einrichtung der Talon Fair Trade Workers Welfare Society. Hauptaufgabe dieser Vereinigung aus BallnäherInnen und Firmenvertretern war die Verwendung der Mehrpreisgelder, die der faire Handel für die Talon-Fussbälle bezahlte. Heute obliegt ihr die Verwaltung der Prämie, die Talon Sports seit der Fairtrade-Zertifizierung zusteht. Die Ausweitung der Produktion auf Schuhherstellung ist ein echter Gewinn für die Belegschaft. Mehr Menschen haben dadurch dauerhaft und unter fairen Bedingungen einen Arbeitsplatz gefunden. Der Fairtrade-Aufschlag für die Sneakers-Produktion ist inzwischen von zentraler Bedeutung für die Finanzierung der Gesundheitsversorgung für die Angestellten und ihrer Familienangehörigen. Des Weiteren gibt es einen Fonds für Kleindarlehen, mit dessen Hilfe Familien Existenzen aufbauen und damit ihre eigen Unabhängigkeit stärken können. Besonderes Augenmerk wird auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Werkstätten (Licht, Belüftung, Wasser) sowie auf die Ermöglichung einer Produktion in den Dörfern gelegt. So haben auch Frauen die Möglichkeit, ihren Arbeitsplatz zu erreichen ohne in die Stadt pendeln zu müssen. (Quelle: www.helvetas.ch)

Die Kaffee-Kooperative Cielito Lindo in Honduras
Ort/Land
Lago de Yojoa, Cortés, Honduras

FLO-ID
33734

Gründung
2013

Zertifizierung
2015

Organisationsform
2

Mitarbeiter
88

Die Kaffee-Kooperative COMMOVEL in Honduras
Ort/Land
Santa Bárbara, Honduras

FLO-ID
32227

Fläche
123.50

Gründung
1999

Zertifizierung
2014

Organisationsform
2

Mitarbeiter
94

Die Ananas-Plantage Tropical Fruit in Panama
Ort/Land
Chiriqui, Panama

FLO-ID
33281

Zertifizierung
2014

Organisationsform
1

Mitarbeiter
41

Die Farm der Tropical Fruit Company befindet sich in Cochea, Chiriqui, Panama. Chiriqui ist die westlichste Provinz Panamas an der Grenze zu Costa Rica, rund 450km vom wirtschaftlichen Zentrum des Landes, Panama City, entfernt. Die kleine Farm mit rund 40 Mitarbeitern wurde vor sieben Jahren von Dora Espinoza als Familienunternehmen gegründet.

Die Paranuss-Kooperative AIR Muije in Bolivien
Ort/Land
Riberalta – Beni, Bolivien

FLO-ID
25852

Fläche
108100.00

Gründung
2008

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
210

Die Kooperative Ekumfi Atwia Wad Organic Farmers Association EAWOFA in Ghana
Ort/Land
Mankessim, Ghana

FLO-ID
21593

Fläche
28.40

Produktion
121.00 t

Gründung
1997

Organisationsform
2

Mitarbeiter
25

Die Bananen-Kooperative Asociación Agraria Bananera Fincas de El Oro in Ecuador
Ort/Land
Machala, Ecuador

FLO-ID
28979

Fläche
122.00

Produktion
4000.00 t

Zertifizierung
2012

Organisationsform
2

Mitarbeiter
15

Die Bananen-Plantage Agrícola El Cascabel in Peru
Ort/Land
Olmos, Peru

FLO-ID
33232

Fläche
88.00

Produktion
3500.00 t

Zertifizierung
2015

Organisationsform
1

Mitarbeiter
95

Die Blumenfarm Laurel Investments Limited in Kenia
Ort/Land
Ol-Kalau, Kenia

FLO-ID
29914

Fläche
35.00

Zertifizierung
2014

Organisationsform
1

Mitarbeiter
780

Die Kaffee-Kooperative Unión de Ejidos de la Selva in Mexiko
Ort/Land
Las Margaritas, Mexiko

FLO-ID
20316

Fläche
1300.00

Produktion
96.00 t

Gründung
1978

Zertifizierung
2008

Organisationsform
2

Mitarbeiter
570

Die Unión de Ejidos de La Selva, S.C. de R.L. de C.V. wurde 1979 als eine der ersten Kaffee-Kooperativen in Mexiko gegründet. Rund 570 Kleinbauern und Kleinbäuerinnen schlossen sich zusammen, um bessere Strassen zu bauen, sich gemeinsam für Bildung stark zu machen und ihre Produkte zu fairen Konditionen zu verkaufen. In den fast 40 Jahren seit der Gründung hat La Selva viel Erfahrung mit der Kooperativenarbeit sammeln können - dabei steht immer die Stärkung der Mitglieder im Vordergrund. La Selva legt auch viel Wert auf Nachhaltigkeit und Ökologie. Seit 2009 ist La Selva Fairtrade–zertifiziert.

Die Kaffe-Kooperative Valle Santa Cruz in Peru
Ort/Land
Satipo, Peru

FLO-ID
6494

Fläche
1427.00

Gründung
2004

Organisationsform
2

Mitarbeiter
353

Die Orangen-Kooperative Cooperativa de Citricultores de Pino Suárez in Mexiko
Ort/Land
Tecolutla, Veracruz, Mexiko

FLO-ID
26291

Fläche
68.00

Produktion
1024.00 t

Zertifizierung
2010

Organisationsform
2

Mitarbeiter
13

Die Orangen-Kooperative Unión de Productores de Paso Real SPR in Mexiko
Ort/Land
Tecolutla, Mexiko

FLO-ID
32952

Fläche
214.00

Produktion
2174.00 t

Zertifizierung
2015

Organisationsform
2

Mitarbeiter
17

Die Orangen-Kooperative Cítricos Gómez-Corcho S.P.R. in Mexiko
Ort/Land
Papantla, Mexiko

FLO-ID
30313

Fläche
250.00

Produktion
1585.00 t

Gründung
2013

Zertifizierung
2015

Organisationsform
2

Mitarbeiter
16

Die Passionsfrucht-Kooperative Cat Tuong Cooperative in Vietnam
Ort/Land
Lam Dong, Vietnam

FLO-ID
30508

Fläche
4.00

Produktion
59.00 t

Gründung
2012

Zertifizierung
2013

Organisationsform
2

Mitarbeiter
7

Die Passionsfrucht-Kooperative Aloevera Cooperative Group in Vietnam
Ort/Land
Lam Dong, Vietnam

FLO-ID
33520

Fläche
10.90

Gründung
2014

Zertifizierung
2014

Organisationsform
2

Mitarbeiter
4

Die Zuckermelonen-Kooperative Al Smoat Al Zrkaa in Ägypten
Ort/Land
El Bahira, Ägypten

FLO-ID
28250

Fläche
1019.40

Produktion
12.00 t

Gründung
2011

Zertifizierung
2011

Organisationsform
2

Mitarbeiter
1575

Bäuerinnen und Bauern, Arbeiterinnen und Arbeiter auf der ganzen Welt sorgen dafür, dass wir täglich ein umfangreiches Warenangebot vorfinden. 70% der Weltbevölkerung ernährt sich von Lebensmitteln, die von 500 Millionen Kleinbäuerinnen und -bauern angebaut wurden. Landwirtschaft ist die bedeutendste Einkommens- und Beschäftigungsquelle für arme Haushalte in ländlichen Gebieten, 40% der gegenwärtigen Weltbevölkerung bestreitet aus ihr ihren Lebensunterhalt.

Das weltweite Handelssystem sorgt dafür, dass die Vorteile des Welthandels ungerecht verteilt sind und die Menschen am Anfang der Lieferkette in sogenannten Entwicklungs- und Schwellenländern mit schlechteren Ausgangsbedingungen, weniger Einfluss und prekäreren Arbeits- und Lebensverhältnissen zu kämpfen haben.

Ausserdem sind kleinbäuerliche Betriebe vom Klimawandel am härtesten betroffen. Nutzflächen der Grössenordnung von 12 Millionen Hektar pro Jahr werden wegen Wüstenbildung und Dürre unbebaubar. Bereits ein geringer Temperaturanstieg von 1°C führt zu Ernteeinbussen von 5-10% für die verbreitetsten Getreidearten. In den letzten zehn Jahren des 20. Jahrhunderts lebten 99 von 100 Menschen, die in klimabedingten Naturkatastrophen ums Leben kamen, in ärmeren Ländern.

Fairtrade bietet Unterstützung, damit südafrikanische Arbeiterinnen und Arbeiter ihre Rechte kennen
Fairtrade bietet Unterstützung, damit Arbeiterinnen und Arbeiter ihre Rechte kennen.

Rechte stärken, Lebensalltag verbessern

Fairtrade ermöglicht es Produzentinnen und Produzenten aus Regionen wie Afrika, Asien und Lateinamerika, zu einer einflussreichen Kraft für Veränderungen in ihrem Umfeld zu werden und selbstbestimmt ihre Zukunft zu gestalten.

Rund 1.65 Millionen Bäuerinnen und Bauern sowie Arbeiterinnen und Arbeiter auf Plantagen aus 74 Anbauländern profitieren derzeit von ihrer Beteiligung an Fairtrade. Bäuerinnen und Bauern schliessen sich in demokratischen Organisationen zusammen, die ihre Interessen auf dem Markt besser vertreten und über gemeinsame Anschaffungen und Fortbildungen ihre Ernteerträge erhöhen. Arbeiterinnen und Arbeiter auf Plantagen erhalten durch Fairtrade die Unterstützung, ihren Rechten und Bedürfnissen über demokratische Interessenvertretungen wie Gewerkschaften eine einflussreiche Stimme zu verleihen und bessere Arbeitsbedingungen sowie eine stabilere Lohnsituation zu erreichen.

Prämie und politische Teilhabe

Sie alle profitieren von der Fairtrade-Prämie, die Projekte zur Verbesserung ihres eigenen Lebensalltags  und des Alltags ihrer Familien und ihrer Umgebung finanziert: Bildung, Gesundheitsversorgung, Verbesserungen der Wohnsituation und Massnahmen zur Steigerung der Produktivität landwirtschaftlicher Kleinbetriebe.

Im Fairtrade-System verfügen sie als Mitglieder der Produzentennetzwerke Fairtrade Africa, Network of Asian and Pacific Producers (NAPP) und Coordinator of Fairtrade Latin America and the Caribbean (CLAC) über 50% der Stimmen in der Fairtrade-Generalversammlung.

Fairtrade-Produzenten-Karte

Erfahren Sie mehr über die Produzenten und wie Fairtrade für die Kleinbauernfamilien und Plantagenarbeiterinnen und -arbeiter einen Unterschied macht. Filtern Sie bequem nach den Produkten und Orten, die Sie interessieren.