Die Kaffee-Kooperative CIAPEC in Bolivien

In der Caranavi-Provinz im Westen Boliviens bauen die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern der Kaffee-Kooperative CIAPEC (Cooperative Integral Agropecuaria de Productores Ecológicos Ltda) seit 2005 Kaffee zu fairen Bedingungen an.

Die Fairtrade-Zertifizierung hilft den rund 300 Mitgliedern der Kooperative die Infrastruktur auszubauen, Qualitätskontrollen durchzuführen und die Erträge des Kaffeeanbaus planbar zu machen.


Ort/Land
Caranavi, Bolivien BO

FLO-ID
3795

Organisationsform
Kooperative

Fläche
10.00 ha

Produktion
293.00 t

Gründung
2003

Zertifizierung
2004

Bäuerinnen / Bauern
109

 

Aus Fairtrade-Prämie realisierte Projekte

Kauf von Bauland für das Büro und den Lagerraum der Kooperative

Bau einer Kaffeeverarbeitungsanlage

Investitionen in die Qualitätskontrolle und -verbesserung

 

Seit ihrer Fairtrade-Zertifizierung 2005 hat die Kaffee-Kooperative CIAPEC in Bolivien, mithilfe der Fairtrade-Prämie, eine Reihe an Projekten realisieren können. Dazu gehören infrastrukturelle Maßnahmen, wie das Bauen von Lagerhallen und Büroräumen, die Anschaffung von technischem Equipment zum Kaffeeanbau und die Planung kürzerer Distributionswege.

Eine Fraueninitiative konnte sich aus den Reihen der Kooperationsmitglieder heraus gründen, die sich zur Aufgabe gemacht hat Gleichstellungsprojekte zu realisieren, sich für die schulische Bildung der Kinder und Jugendlichen einzusetzen und die Armut in der Region zu bekämpfen.

Mittel- und langfristige Ziele sind die Ausweitung der Projekte auf die ganze Region, Verbesserung der Trinkwasseraufbereitung und der Bau einer weiterführenden Schule.

 

Zurück