Die Kaffee-Kooperative Caficultores de Andes in Kolumbien


Ort/Land
Anserma, CO

FLO-ID
4091

Organisationsform
Kooperative

Fläche
20668.00 ha

Produktion
30000.00 t

Gründung
1961

Zertifizierung
2013

Bäuerinnen / Bauern
3503

 

Aus Fairtrade-Prämie realisierte Projekte

Qualität und Produktivität:
Einen Teil der Fairtrade-Prämie investiert die Kooperative für die Finanzierung von sieben Technikern, die während sechs Tagen die Woche die Kaffeebauern beraten und schulen. Zudem wurden einige Wasseraufbereitungsanlage gebaut (Tratamiento de Aguas Mieles) und ein elektronisches Monitoring System (Garmeen) implementiert. Mit der Fairtrade-Prämie wurden auch 1‘750 Säcke Dünger erworben und an die Mitglieder verteilt.

Bildung:
Zur Förderung im Bereich Bildung hat die Kooperative entschieden, einen Teil der Fairtrade-Prämie in Stipendien für 30 Jugendliche, welche ein Studium an der Universität ermöglichen, zu investieren. Um den Bildungsstandard zu erhöhen, werden den Schülern Materialen wie Bücher, Rucksäcke, Schreibmaterial, etc. zur Verfügung gestellt.

Sicherheit und Arbeitsbedingungen:
Um die Sicherheit in den Fincas (Kaffeeplantagen) zu erhöhen, hat die Kooperative entschieden, die Mitglieder mit Sicherheitskits (Schutzanzüge, Feuerlöscher, Schränke für Dünger/Pflanzenschutzmittel) auszustatten.

Ökonomie:
Für eine verbesserte Altersvorsorge der Bäuerinnen und Bauern wurde ein Teil der Fairtrade-Prämie in den staatlichen Rentenfonds BEPS einbezahlt.

 

Zurück