Die Kaffee-Kooperative APPCER in Brasilien


Ort/Land
38740 Patrocínio, Brasilien BR

FLO-ID
26128

Organisationsform
Kooperative

Fläche
351.00 ha

Gründung
2005

Zertifizierung
2010

Bäuerinnen / Bauern
36

 

Aus Fairtrade-Prämie realisierte Projekte

Kauf von Maschinen um Unkraut zu mähen

Anstellung eines jungen Agronomen, der bei der administrativen Arbeit mithilft, der die Bäuerinnen und Bauern von APPCER berät und der ein internes Kontrollsystem erarbeitet

 

Dank der Fairtrade Prämie wurde ich von APPCER als Agronom angestellt.

Rafael, Agronom APPCER

Kaffee aus Cerrado

APPCER (Associacão dos Pequenos Productores do Cerrado) befindet sich in der Cerrado Region von Minas Gerais, der grössten Kaffeeregion in Brasilien. Der Kaffee der Cerrado Region ist von guter Qualität und hat eine sanfte bis mittlere Säure und ein fruchtiges Aroma.
APPCER ist ein Mitglied der Export-Kooperative EXPOCACER und wurde gegründet, um die Bauern der Region zu organisieren. Ihr Ziel ist es, die Situation der Kleinbauern durch die Zusammenarbeit mit Fairtrade zu verbessern.

 

Verarbeitung

Die Bauern produzieren natürlichen Arabica Kaffee. Nach der Ernte werden die Bohnen in der Sonne getrocknet. Einige Produzenten haben auch Trocknungsmaschinen. In einem nächsten Schritt wird der Kaffee geschält. Dies machen die Bauern separat für ihre eigene Ernte. Einige Bauern klassifizieren die Bohnen bereits ein erstes Mal. Beim Exporteur EXPOCACER werden die Bohnen dann verlesen und klassifiziert.

 

Kaffee aus Cerrado

Die Erde von Cerrado ist arm an Mineralien, weshalb diese hinzugefügt werden müssen. Die Bauern nutzen das Kaffee-Fruchtfleisch als natürlichen Dünger. Durch die Fairtrade-Zertifizierung stoppten die Bauern die Benutzung bestimmter Materialien, die unter Fairtrade verboten sind.

 

Zurück