Die Honig-Kooperative Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl

Die Fairtrade-Kooperative Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl ist ein Zusammenschluss von Imkerinnen und Imkern, die unter fairen Bedingungen Honig produzieren. Die Fairtrade-Kooperative ist im südmexikanischen Bundesstaat Morelos am Fuße des Vulkans Popocatépetl beheimatet.
Der Faire Handel ermöglicht den Honigproduzentinnen und -produzenten eine nachhaltige Verbesserung ihrer Lebensstandards. Weiter unten erfahren Sie mehr über die positiven Auswirkungen des Fairen Handels.


Ort/Land
62820 Ocuituco, Mexiko ME

FLO-ID
1613

Organisationsform
Kooperative

Fläche
27116 ha

Produktion
277 (t)

Gründung
2001

Zertifizierung
2009

Bäuerinnen / Bauern
185


Gemeinsam stark

Durch den Zusammenschluss in einer offiziellen Imkerkooperative im Jahr 2001 haben die Mitglieder der Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl bessere Verdienstmöglichkeiten geschaffen. Inzwischen zählt die Fairtrade-Kooperative über 50 Mitglieder. Gemeinsam können sie ihr erzeugtes Produkt besser vermarkten, sich austauschen und gegenseitig unterstützen. Zugleich wirken sie der Abwanderung der Bevölkerung in größere Städte entgegen. Vor allem in Ländern des globalen Südens ist die Beschaffung von Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten in ländlichen Gegenden für die Bevölkerung ein wichtiges Anliegen. Durch das Engagement einheimischer Organisationen wurde die Honigproduktion etabliert. Für die Fairtrade-Kooperative Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl gilt der Honig als wichtigste Einkommensquelle. Die Fairtrade-Imkerinnen und -Imker profitieren von technischer Beratung, der Unterstützung beim Transport ihres Honigs und dessen Weiterverarbeitung sowie der Bio-Zertifizierung. Zudem verfügen sie über ein demokratisches Mitspracherecht. Über die Verwendung von Prämiengeldern sowie der Umsetzung von Gemeinschaftsprojekten wird gemeinsam beraten und abgestimmt. Darüber hinaus gibt es ein spezielles Förderprogramm für Frauen, denn eigentlich gilt die Imkerei im Allgemeinen als männliche Domäne. Bei Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl hingegen, sind rund 20 Prozent der Mitglieder Frauen.

Wander-Bienenzucht zur Diversifikation

Die Mitglieder von Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl betreiben Wander-Bienenzucht. Das heißt, die Honigproduzentinnen und -produzenten transportieren ihre Bienenstöcke je nach Saison und gewünschter Honigart in verschiedene Gegenden, sogar außerhalb ihres Bundesstaates. Die Landbesitzer, deren Grundstücke sie für die Zeit nutzen, erhalten als Gegenleistung Honig.
Zum einen gelingt durch diese sehr natürliche Methode der Bienenzucht eine Diversifizierung des Honigangebots, wodurch sich die Absatzchancen für Fairtrade-Kooperativenmitglieder erhöhen. Zum anderen lässt sich durch die Anpassung an die Gewohnheiten der Bienen die Produktionszeit für den Fairtrade-Honig verlängern.

Eindrücke der Fairtrade-Imkerinnen und -Imker der Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl erhalten Sie im YouTube-Video des Senders Cuernavaca TV.

Die Honig-Kooperative Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl auf YouTube

Zurück