Die Cooperativa Agraria Cafetalera Divisoria aus Peru

In den 1990er Jahren war Peru vielerorts von gewalttätigen Auseinandersetzungen gezeichnet. Auch in den Regionen Huanuco und Ucayali litten die Menschen unter den Folgen der Angriffe durch die Rebellen.

Um sich gegenseitig zu unterstützen, beschlossen rund 100 Kleinbauernfamilien, eine Kooperative zu gründen – die Cooperativa Agraria Cafetalera Divisoria, kurz: CAC Divisoria. Seit 2004 ist die Kooperative Fairtrade-zertifiziert.


Ort/Land
Ucayali, Peru PE

FLO-ID
3179

Organisationsform
Kooperative

Fläche
1051.00 ha

Produktion
178.00 t

Zertifizierung
2004

Bäuerinnen / Bauern
100

 

Aus Fairtrade-Prämie realisierte Projekte

Die Hälfte der Fairtrade-Prämie wurde verwendet, um das Gebäude "CAMSA" zu bauen, welches aus mehreren Räumen, Hallen und Büros besteht.

 

Nachdem die 1980er und 90er Jahre in Peru durch gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen der Terrororganisation Sendero Luminoso und der damaligen Regierung geprägt waren, unter denen vor allem die Zivilbevölkerung zu leiden hatte, beschlossen rund 100 Kleinbauernfamilien aus den Regionen Huanuco und Ucayali, eine Kooperative zu gründen. Ziel der CAC Divisoria war es dabei von Anfang an, sich gegenseitig zu unterstützen, die Produktivität des Kakao- und Kaffeeanbaus zu steigern und die Qualität der Ernteerträge zu verbessern. Die Fairtrade-Zertifizierung erfolgte im Jahr 2004. Der Beitritt ins Fairtrade-System hat die Kooperative weiter gestärkt - alle Mitglieder erhalten nun faire Preise für ihren Kakao und ihren Kaffee und profitieren nun von der Sicherheit und der Stabilität durch den direkten Handel.

 

Fair geht\'s besser

Um ihre Produktivität und Qualität weiter zu steigern, hat die CAC Divisoria Gelder aus der Fairtrade-Prämie in die Weiterbildung ihrer Mitglieder investiert. So bietet die Kooperative nun zahlreiche Schulungen zur Qualitätskontrolle und zu unterschiedlichen landwirtschaftlichen Anbaumethoden an. Unterstützt wird sie dabei auch durch einen professionellen landwirtschaftlichen Berater. Auch in landwirtschaftliche Geräte und Messinstrumente investierte die Kooperative.

Die Bereiche Gesundheit und Frauenförderung sind der CAC Divisoria ebenfalls wichtige Anliegen. So bietet die Kooperative in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium für seine Mitglieder Kurse zu gesunder Ernährung an. Zudem werden zahlreiche Weiterbildungskurse speziell für Frauen angeboten.

 

Zurück