Die Ananas-Plantage Milani in Ghana


Ort/Land
Aboansa, Ghana GH

FLO-ID
4090

Organisationsform
Plantage

Produktion
6778.00 t

Gründung
1998

Zertifizierung
2005

Arbeiterinnen / Arbeiter
242

 

Aus Fairtrade-Prämie realisierte Projekte

Gesundheit:
Mit Prämiengeldern wurde der Bau von Wasserleitungen und Brunnen in vier Gemeinden der Umgebung finanziert. Damit kann die allgemeine Gesundheit verbessert und spezifisch gegen den parasitischen Guineawurm vorgegangen werden.

Kleinkredite:
Um die Mobilität der Arbeiter zu verbessern, werden diese beim Kauf von Fahr- und Motorrädern unterstützt.

Ausbildung:
Die Schulen aus vier Gemeinden wurden mit Beiträgen an Einrichtungs- und Schulmaterial unterstützt. In einer Gemeinde wurde der Bau eines gesamten neuen Schulblocks finanziert.

 

Seit der Fairtrade-Zertifizierung haben wir geregelte Arbeitszeiten und einen festen Lohn. Ausserdem stehen allen Arbeitern Schutzkleider zur Verfügung. Früher war das nicht so.

Seth Boateng, Arbeiter Milani Farms

\"Allen Arbeitern stehen Schutzkleider zur Verfügung. Früher war das nicht so.\"

Seit er sich erinnern kann, arbeitet Seth Boateng auf Ananasfarmen in Ghana. Seit fünf Jahren geht der 50-Jährige besonders gern zur Arbeit. Sein und das Leben seiner Frau und den fünf Kindern hat sich massiv verbessert. «Seit der Fairtrade-Zertifizierung haben wir geregelte Arbeitszeiten und einen festen Lohn», erklärt Seth Boateng. «Ausserdem stehen allen Arbeitern Schutzkleider zur Verfügung. Früher war das nicht so.»
Daneben profitieren die Angestellten der Ananasfarm Milani von der Fairtrade-Prämie. In einem gemischten Gremium aus Arbeitern und Management wird demokratisch über die sozialen Projekte entschieden, welche mit der Prämie finanziert werden. So haben sämtliche 240 Arbeiterinnen und Arbeiter von Milani vergünstigt ein Velo zur Verfügung gestellt bekommen, um den Arbeitsweg schneller und bequemer zurücklegen zu können. Im Nachbardorf Aboansa wurde ein Wasserbrunnen erstellt. Das ganze Dorf kann heute sauberes und gesundes Wasser beziehen. Zuvor mussten die Bewohner mehrere Kilometer bis zum nächsten Fluss zurücklegen, um an Wasser zu kommen, welches nicht einmal sauber war. Viele litten an diversen Krankheiten, da im Fluss auch die Wäsche gewaschen wird und Tiere baden gehen.

 

Endlich geschützt vor Witterung

Seth ist glücklich, bei der Fairtrade-zertifizierten Milani Ltd Arbeit gefunden zu haben. Er schätzt die verbesserten Arbeitsbedingungen und freut sich besonders über die Möglichkeit, Baustoffe in Raten zurückbezahlen zu können. Er konnte endlich Materialien für ein Blechdach kaufen. Dieses möchte er noch dieses Jahr auf seinem kleinen Haus installieren. «So sind meine Familie und ich besser vor Witterungen geschützt. Wir haben bald ein festes Dach über dem Kopf.»

 

Zurück