Das Engagement von RE-COFFEE

RE-COFFEE heisst der Cold Brew Coffee des Schweizer start-up’s Mastercoldbrewer. Anstatt heiss werden die Kaffeebohnen mit kaltem Wasser verarbeitet, was die ursprünglichen Aromen bewahrt. Das erfrischende Kaffeegetränk schmeckt nicht bitter, sondern aromatisch mild. Dem Team war das Thema Nachhaltigkeit von Anfang an ein zentrales Anliegen.

Unser Arabica-Sidamo Kaffee wächst im Entwicklungsland Äthiopien, dessen Anbau benötigt viel Wasser.

Fairness, Natürlichkeit und soziales Engagement ist darum bei RE-COFFEE kein Marketing-Blabla, sondern sinnstiftende Pflicht.

Roland Laux, Co-Founder Mastercoldbrewer AG

Als wir entdeckten, dass wir mit unserem Spin-Cold Brew®-Verfahren die ganze Bandbreite der kostbaren Aromastoffe aus der äthiopischen Arabica-Sidamo Kaffeebohne ins Getränk retten können, war uns klar, dass wir diesen puren Geschmack den Kaffeeliebhabern da draussen nicht vorenthalten möchten. Doch einfach den besten Cold Brew zu machen genügt uns nicht: RE-COFFEE verbindet Genuss mit einem guten Gewissen.

Dass die Kaffeebohne nach fairen Richtlinien produziert wird, war für uns keine Frage. Auch bei allen anderen Rohstoffen suchten wir nur solche, welche Fairtrade Max Havelaar zertifiziert sind. Zudem liegt uns der umweltgerechte Anbau am Herzen, weshalb wir die Bohnen aus biologischer Landwirtschaft beziehen (Bio Knospe). Im sozialen Bereich ermöglichen wir dank einer Kooperation mit Helvetas Schweiz mit jeder verkauften Flasche RE-COFFEE einer Person in Äthiopien Trinkwasser für 2,5 Tage.
Auf diese Weise dürfen wir dem Ursprungsland unseres Kaffees wieder etwas zurückgeben.

RE-COFFEE enthält viel natürliches Koffein und keinen Zucker. Damit möchten wir allen RE-THINKERN da draussen die nötige Wachheit und Energie geben, um Bestehendes zu hinterfragen und neue Ideen für eine nachhaltigere Zukunft zu entwickeln.

Mehr Informationen zu RE-COFFEE und unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten:
https://re-coffee.ch/
Folge RE-COFFEE auf Facebook:
https://www.facebook.com/RECOFFEE/