Honig-Pouletbrüstchen auf scharfem Kartoffel-Bananen-Gemüse

 4 Portionen

Zutaten

1 | Banane |*
1 | Schalotte |
2-3 TL | rote Currypaste oder scharfes Currypulver |
2 dl | Kokosmilch |
2 dl | Gemüsebouillon |
500 g | festkochende Kartoffeln |
4 | Pouletbrüstchen+ |
1 EL | Rapsöl |
2 EL | Honig | *
2 EL | Sojasauce |
2-3 EL |

* Fairtrade

Anleitung

1. Die Banane mit der Schale halbieren. Die eine Hälfte beiseite stellen, die andere schälen und in Scheiben schneiden. Die Schalotte schälen und fein hacken.

2. Bananescheiben, Schalotte und Currypaste in einer Pfanne kurz ohne Fettzugabe leicht anrösten. Mit Kokosmilch und Gemüsebouillon ablöschen und zugedeckt 5 Minuten kochen lassen.

3. Die Kartoffeln schälen und in 1 cm grosse Stücke schneiden. In die Kokossauce geben und weich kochen.

4. Die Pouletbrüstchen mit Salz und Pfeffer würzen. In einer beschichteten Bratpfanne Rapsöl erhitzen und die Pouletbrüstchen auf jeder Seite je nach Dicke des Fleisches 4-6 Minuten braten. Honig und Sojasauce verrühren und die Pouletstücke am Ende des Bratens damit einstreichen. Die Pfanne vom Herd ziehen und mit Alufolie decken. 10 Minuten ruhen lassen.

5. Die restliche Banane ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden. Das Kartoffelgemüse nochmals gut heiss werden lassen. Dann Banane und Limonensaft beifügen und das Gericht mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

6. Zum Servieren die Pouletbrüstchen in Scheiben schneiden. Auf dem Kartoffel-B.anane-Gemüse anrichten und mit etwas Bratjus beträufeln.

Tipp: Limonensaft erst zum Schluss beifügen, sonst garen die Kartoffeln nicht.Anstelle von Pouletbrüsten passen auch Kalbssteak oder Schweinsfiletmedaillons


Links zum Rezept



Zurück