Gekeimte Quinoa mit Spargeln und Gemüsechips

 4 Portionen

Zutaten

50 g | Reife Tomate
40 g | Aubergine
40 g | Zucchini
40 g | Grüner Spargel (für die Chips)
250 g | Grüner Spargel, in feine Stücke geschnitten, als Garnitur
250 g | Grüner Spargel für das Coulis
1,5 dl | Gemüsebouillon
500 g | über Nacht eingeweich

* Fairtrade

Anleitung

Am Vortag:

Herstellung der Chips: Tomate, Aubergine, Zucchino und Spargeln der Länge nach in feine Scheiben schneiden. Die Scheiben blanchieren, flach auf Backtrennpapier legen und darauf achten, dass sie einander nicht berühren, damit sie nicht zusammenkleben.

Im 80° C heissen Ofen bei leicht geöffneter Tür ohne Ventilator trocknen.

Die Quinoa-Körner in kaltem Wasser einweichen. Beiseite stellen.

Am Zubereitungstag:

Die Quinoa-Körner abtropfen lassen. Beiseite stellen.

Die in Stücke geschnittenen Spargeln blanchieren. Rasch abkühlen, damit das Chlorophyll erhalten bleibt. Spargelstücke im Mixer zerkleinern und 5 dl warme Bouillon dazugeben. Bei Bedarf nachwürzen. – Die Quinoa-Körner mit der restlichen Bouillon einige Minuten kochen lassen. Wenn nötig abtropfen.

Die Quinoa-Körner mit dem Spargelcoulis vermischen, abschmecken.

Dem Rezept nach Wunsch mit einem Gewürz Ihrer Wahl eine persönliche Note geben, ohne den Spargelgeschmack zu überdecken. 


Links zum Rezept



Zurück