Wechsel des Geschäftsleiters bei Fairtrade Max Havelaar

Geschäftsleiter Andreas Jiménez wird die Max Havelaar-Stiftung (Schweiz) im Herbst 2019 verlassen. Er übernimmt neue Herausforderungen in der Privatwirtschaft. Der Stiftungsrat wird die Rekrutierung der Nachfolge demnächst angehen.

Andreas Jiménez übernahm die Geschäftsleitung der Max Havelaar-Stiftung (Schweiz) im Frühjahr 2017 von Nadja Lang. Zuvor war er als CEO von Bio Partner, dem Marktführer im Grosshandel von Bio- und Fairtrade-Lebensmitteln, tätig gewesen.

Andreas Jiménez führte die erfolgreiche Tätigkeit der Max Havelaar-Stiftung fort: Unter seiner Ägide wuchs der Umsatz mit Fairtrade-Produkten jährlich weiterhin zweistellig. Soeben schaffte es Max Havelaar im angesehenen GfK Business Reflector auf Platz 4 der reputiertesten Non-Profit-Organisationen der Schweiz. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsleiter der Max Havelaar-Stiftung war Andreas Jiménez auch in verschiedenen Gremien der Dachorganisation Fairtrade International für den fairen Handel engagiert.

Der Stiftungsrat bedauert den Entscheid von Andreas Jiménez sehr. "Wenn Max Havelaar heute im Markt und in der Gesellschaft exzellent verankert ist, so ist dies auch wesentlich ein Verdienst von Andreas Jiménez", sagt Stiftungsrats-Präsident Hans-Peter Fricker. "Für sein grosses und erfolgreiches Engagement danken wir ihm herzlich."

Nach seinem Abschied bei Fairtrade Max Havelaar im Herbst 2019 wird Andreas Jiménez neue Herausforderungen in der Privatwirtschaft übernehmen. Die Rekrutierung seiner Nachfolge beginnt in den nächsten Wochen.