Max Havelaar rückt auf Platz 4 der reputiertesten NPOs vor

Die Max Havelaar-Stiftung kann sich in der Spitze der reputiertesten Organisationen der Schweiz behaupten – sie macht sogar einen Sprung nach vorne: Im neuesten GfK-Ranking belegt Fairtrade Max Havelaar Platz vier (+2 gegenüber Vorjahr).

Der GfK Business Reflector ermittelt jedes Jahr die Liste der Unternehmen und Organisationen mit der höchsten Reputation. Im Ranking für Non-Profit-Organisationen (NPOs) erreicht die Max Havelaar-Stiftung den ausgezeichneten Rang vier. Ausschlaggebend für das Resultat waren die hohen Werte bei der Nachhaltigkeit, sowohl bei der sozialen, bei der ökologischen als auch der wirtschaftlichen Komponente. An der Spitze liegt erneut die Rega, vor dem Roten Kreuz und der Paraplegiker-Stiftung.  

Das hervorragende Abschneiden freut Renato Isella, Geschäftsleiter der Max Havelaar-Stiftung: «Dieses Ergebnis ist ein weiterer Beweis dafür, dass Fairtrade Max Havelaar knapp 30 Jahre nach seiner Gründung den fairen Handel erfolgreich aus der Nische geführt hat. Das Vertrauen der Konsumentinnen und Konsumenten erfüllt mich mit Stolz! Es ist aber auch eine Verpflichtung gegenüber den Kleinbauern und Arbeiterinnen in den Entwicklungsländern, unsere Arbeit erfolgreich fortzuführen.»