20. März 2020

Jetzt Solidarität zeigen!

Zur Corona-Krise eine Botschaft von unserem Geschäftsleiter Renato Isella.

Edgar Chasquero Ocaña, Fairtrade-Kaffeebauer in Peru

"In dieser schwierigen und unsicheren Zeit braucht es vor allem eines: Solidarität! Solidarität zwischen Jung und Alt, aber auch Solidarität zwischen uns hier und benachteiligten Menschen anderswo. 

Zeigen wir unsere Verbundenheit im Alltag, indem wir uns und andere schützen und – wo Hilfe notwendig ist – unterstützen. Das gilt sowohl für die Menschen in unserem unmittelbaren Umkreis als auch für die Menschen, die uns mit wichtigen Alltags-Produkten wie Kaffee, Kakao oder Bananen und frischen Früchten versorgen. Für sie setzt sich Fairtrade Max Havelaar auch in dieser grossen Krisenzeit ein.

Wenn die Absätze von Fairtrade-Produkten einbrechen, gefährdet dies die Existenz von 1,7 Millionen Fairtrade-Kleinbauern und -Arbeiterinnen in Entwicklungsländern. Darüber hinaus besteht die grosse Sorge, dass die Gesundheitssysteme in diesen Ländern einer Pandemie nicht gewachsen sind. Darum ist es gerade jetzt so wichtig, durch den Einkauf von Max Havelaar-Produkten Solidarität zu zeigen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten in diesen turbulenten Zeiten alles Gute. Im Namen unserer Kleinbauernfamilien und Arbeiterinnen im Süden und des gesamten Max Havelaar-Teams sagen wir: Herzlichen Dank für Ihre Solidarität!"

Renato Isella
Geschäftsleiter Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)