Blütenpracht im Züricher Hauptbahnhof

Seit 2001 gibt es fair gehandelte Blumen in der Schweiz. Am 4. und 5. März 2016 hat Max Havelaar zusammen mit Coop das 15-Jahre-Jubiläum von Fairtrade-Blumen im Hauptbahnhof Zürich gefeiert. Während zwei Tagen haben wir Farbe in den HB gebracht und aufgezeigt, weshalb Fairtrade bei Blumen wichtig ist.

15 Jahre Fairtrade-Blumen in der Schweiz

Der Event zum Blumenjubiläum hat gezeigt, dass man mit Fairtrade Blumen doppelt Freude schenken kann. Wie sich das Engagement hier bei uns für die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Blumenfarmen im Süden lohnt, hat Grace Mwangi aus Kenia eindrücklich berichtet. Neben dem Austausch mit ihr, den Mitarbeitenden der Max Havelaar-Stiftung und Coop standen überdimensionale Blumen-Werkstücke rund um das Thema „Fair durchs Leben“ im Zentrum der Veranstaltung. Dazu wurden im Vorfeld Floristen-Lernende dazu aufgefordert, ein Werkstück-Konzept einzureichen. Die acht kreativsten Ideen wurden von der Jury ausgewählt und am Freitag live erstellt. Passanten und Interessierte beobachteten das floristische Können den Lerneden, fotografierten die Blumen-Kunstwerke und erhlielten mit etwas Glück ein Geschenk von Ex-Bachelor Rafael Beutl - eine Rose, die doppelt Freude bereitet.

Blumenvoting

Das Voting zur Wahl des beliebtesten Werkstücks ist beendet. Sehen Sie hier, welche Gruppe gewonnen hat und nach Kenia zu einer Fairtrade-Blumenfarm reist.

Mehr erfahren

Fotoshooting: Fairtrade Flower Power